Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


They say that Jesus loves you
Familienmitglieder, Pairing - Schweden, Pennsylvania
#1
They say that Jesus loves you
Familienmitglieder, Pairing - Schweden, Pennsylvania
Faith Stolzfus
Prinzessin
21 Jahre
Pennsylvania
amish
kein Anspruch
Kay Panabaker
„Stell es dir wie LifeActing in einem Museumsdorf vor“, mit dieser Erklärung können deine Kommilitonen am meisten anfangen, obwohl die Herausforderung in dieser Vorstellung noch folgt: Du hast nicht nur tagsüber, als Job, ein Leben wie im 18. Jahrhundert geführt. – Gottgefällig und in einer Gemeinschaft, die sich am liebsten selbst versorgt. – Es war dein Leben. Von einer anderen Welt hattest du so wenig Ahnung, wie von dem Umstand, dass du Prinzessin von Pennsylvania bist. Als Mädchen zwar ohne Ansprüche auf den Thron, aber eben doch Prinzessin.

Du kommst aus einer anderen Zeit, ganz ohne eine Zeitmaschine benutzt haben zu müssen. Deine Großeltern haben dich aufgezogen, ganz wie sie es sich anlässlich der Eheschließung deiner Eltern gewünscht haben: Ehe gegen Töchter. Während deine fünf Brüder als Prinzen Pennsylvanias weltliche Luft geatmet haben, waren deine Schwestern Grace, Mercy und du in Lancaster County zuhause, in dem die Zeit still steht. Lancaster ist Amishland und Strom, Autos und sogar Kirchen hast du erst kennengelernt, als man dich mit 16 Jahren zurück zu deinen Eltern gegeben hat.
Gerade letzteres sorgt bei deinen Gesprächspartnern immer wieder für Verwirrung: wie jetzt, keine Kirchen bei den Amish? Nein. Religion und Alltag müssen miteinander verschmelzen, das gemeinsame Gebet der Gemeinschaft findet immer woanders statt. Jeder Amish kann die Kirche in sein Haus holen.

Grace ist bei den Amish geblieben, Mercy wird im Moment nach Kanada verheiratet. Und du? Du bist froh, dass ohnehin nur eine Tochter der Gemeinschaft beitreten darf. Bist doch viel zu neugierig, zu wissensdurstig, um auf ewig in Lancaster County zu bleiben! Und noch immer findest du fast jeden Tag etwas Neues, das deine Faszination erringen kann. Highlight war ganz sicher deine erste Reise mit dem Flugzeug! Und jetzt würdest du gern die ganze Welt kennenlernen.
Farrell Vasa
Herzog
23 Jahre
Delaware
Halbschwede
[Pennsylvania]
Alex Pettyfer
Als kleiner Junge hast du vielleicht davon geträumt mal Rennreiter zu werden - daraus ist nichts geworden, schon allein weil du dafür viel zu groß gewachsen bist! Somit ist dir die Pferdezucht nur als Hobby geblieben und es laufen einige Pferde in deinem Namen. Denn auch ansonsten stellt das Schicksal das Leben deiner Familie immer wieder mal auf den Kopf. Zum Beispiel hätte niemand von euch damit gerechnet, mal die Verantwortung für ganz Schweden zu übernehmen! Deine Mom ist zwar eine waschechte schwedische Prinzessin, war für die Liebe aber über den Teich nach Pennsylvania gezogen – nur um zurückkehren zu müssen, als sie vor 15 Jahren überraschend deinen Onkel beerben musste. Während deine älteren Geschwister mehr und mehr zu Schweden wurden, bist du immer Amerikaner geblieben. Hast mehr Zeit in eurem Herzogtum Delaware verbracht als die anderen gemeinsam, hast das engste Verhältnis zu eurer Tante Ivy. Kein Wunder, hast du doch mit dem Aufstieg deiner Familie die Pflicht deines Bruders Krister übernommen, eines Tages Delaware zu erben.

Heute bist du 23 Jahre alt und seit 5 Jahren Herzog deiner Heimat. Deine Tante ist ganz bestimmt noch immer deine wichtigste Ratgeberin und auf den ersten Blick scheinst du deiner Verantwortung gut gerecht zu werden. Selbstbewusst, unabhängig – dabei ist deine Familie dir so schon oft genug zu weit weg. Und seit letztem Jahr hast du noch etwas mehr Grund, sie zu vermissen, dich für einen schlechten Bruder zu halten: Schweden hat ein Terrorproblem, es wurde ein Anschlag auf die ältere deiner Schwestern verübt – und du hast einen Lebensmittelpunkt immer noch in Delaware; keine Ahnung, ob deine Loyalität nun in höherem Maß Schweden oder Pennsylvania gilt. Denn Terror gibt es auch auf deinem eigenen Kontinent; Pennsylvania gedenkt, Ressourcen in die Bekämpfung zu investieren – und als Herzog in diesem Königreich wird von dir Beteiligung erwartet.
Gesucht von...
Alicia Vasa
Krister Vasa
Katrina Vasa
Mercy Stolzfus
Alicia Vasa
Über Pferde kann man sich mit Cia gut unterhalten - ansonsten ist die ruhigste der vier Geschwister wohl eher eng mit Krister statt Farrell verbunden, Schwedin durch und durch. Der Umzug brachte für sie Erleichterung - war sie im Gegensatz zu Carrie doch schon immer "Prinzessin" und dadurch in Delaware meist Außenseiterin. Eigentlich war sie auch glücklich verheiratet, in einer Ehe mit dem zukünftigen König Dänemark-Grönlands, nur leider hat sich dieses Märchen in einen Albtraum verwandelt. Nach einem Anschlag hat sie nicht nur ihr ungeborenes Kind verloren, auch die Ehe ist im vergangenen Jahr den Bach runter gegangen und Cia wohnt wieder in Stockholm statt Kopenhagen. Ungewiss, ob sie sich gar scheiden lassen wird.

Krister Vasa
Der kleine Bruder – das wird Farrell für Krister immer bleiben, wenn auch mit einem liebevollen Augenzwinkern. Krister ist zehn Jahre älter, hat daher das Erwachsenwerden Farrells nur aus der Ferne mitbekommen – galt es doch, zu lernen, wie man sich als schwedischer Kronprinz zu halten hat! Von Kristers Seite aus besteht trotzdem ein gutes Verhältnis. Er ist mächtig stolz auf den Kurzen, der so verantwortungsvoll die Geschicke in Delaware leitet. Manchmal vielleicht sogar ein bisschen neidisch, denn auch wenn Krister nach fünfzehn Jahren Schwede durch und durch ist, denkt er auch gerne an seine Kindheit in Nordamerika zurück. So kehrt er häufig mal für einen Besuch bei Freunden in die alte Heimat zurück – und freut sich über die Gastfreundschaft des Bruders. Genau wie Alicia ist auch Krister ein Pferdenarr und beschäftigt sich in Schweden mit der Zucht von Warmblütern. Gemeinsame Gesprächsthemen sollten also nicht das Problem darstellen.

Katrina Vasa
Sie hat geweint, als Farrell ganz nach Delaware zurückgekehrt ist. Dabei sind Tränen bei Katrina selten. Sie macht sich nichts daraus, Prinzessin zu sein, ist am normalsten – und typisch amerikanisch – geblieben: Etwas impulsiv trägt sie ihr Herz scheinbar auf der Zunge, ist anderen gegenüber offen. Eine dagegen-Mentalität attestiert viele in der Familie ihr eher, als zu sehen, dass Katrina selbst mit den Ereignissen kämpft – mit Ausnahme vielleicht von Farrell, der immer ein entspanntes Verhältnis zu ihr hatte; bei ihr nur Bruder war, statt auch Verantwortungsträger auf Augenhöhe. Das Thema Politik hätte zwischen ihnen gerne weiter ruhen können - durchdringt aber selbst ihre Beziehungen.

Mercy Stolzfus
Faith ist für Mercy nicht nur Schwester, sondern auch innige Freundin. Doch anders als Faith beten Mercy darum doch noch das Bekenntnis ablegen und Teil der Amishgemeinde werden zu können. Mit dem Leben und den Gebräuchen der Englischen kann sie sich nämlich nicht wirklich anfreunden. Doch mit Faith zusammen ist es zumindest möglich über ihren Anblick im Spielgel zu lachen, wenn man sie wieder mal in Hose und Bluse gesteckt hat, sie nicht ihre amish Kleidung tragen kann. Gerade in naher Zukunft wird Mercy Faith Rat und Unterstützung gebrauchen können, soll sie doch nach Kanada verheiraten werden, mit einem Mann der ihr mit seiner kühlen selbstsicheren Art Angst einjagt.
Geschichte und Möglichkeiten
Ein Herzog im eigenen Königreich, dessen Loyalität nicht vollkommen der Königsfamilie gehört: Untragbar. Farrell absetzen: Undenkbar. Ihn aufgrund von Position und dahinter stehenden Ressourcen als interessante Partie wahrnehmen: gegebene Tatsache. Das ist allerdings weniger Faith‘ persönliche Meinung, als die ihres großen Bruders, der es sich zum Ziel gesetzt zu haben scheint, seine Schwestern in seiner Nähe zu verheiraten. Würde Farrells Familie jetzt politische, arrangierte Ehen eingehen, wäre die Sache geklärt – aber bei den Vasas legt man seit drei Generationen Wert auf Liebesheiraten und macht Politik abseits der eigenen Familie. Zwischen Faith und Farrell muss es also funken – und ein guter Ansatz dabei ist es, immer wieder für Begegnungen der beiden zu sorgen.

Für Faith wird damit ein Traum wahr: Mehr von der Welt zu sehen. Da ist es naheliegend, für die familiären Verkupplungsversuch blind zu sein und zu hoffen, dass sie Farrell nicht zu schnell überzeugt. Denn bisher kann sie nicht einschätzen, ob er eine Ehefrau auf die drei Ks – Küche, Kirche, Kinder – reduzieren würde. Was nicht falsch, aber zu wenig wäre!
Oder genau das ist Faith‘ Traum: Eine Ehe kann ihr nicht schnell genug gehen – ist es doch ihr Auftrag, im Namen Gottes fruchtbar zu sein. Da könnte es frustrierend sein, als verführungsunerfahrenes Amishmädchen auf einmal einen jungen Herzog um den Finger wickeln zu müssen.
Wir sind für Faith‘ Ansichten offen. Wichtig ist, dass ihr Hintergrund – Aufwachsen bei den Amish – Spuren hinterlassen hat.

Farrell sollte eine Zerrissenheit zwischen Pennsylvania und Schweden erhalten bleiben. Gut möglich also, dass er für Verkupplungsversuche des Kronprinzen von Pennsylvania derzeit so gar nicht offen ist. Es gibt genug Probleme, um der Frage nach Ehen und Kindern keinen Platz zu lassen, sieht er doch am Beispiel seines großen Bruders, dass diese nicht immer die gewünschte Stabilität in ein Königreich bringen, sondern sogar Unmut beflügeln können. Möglich ist ebenso, dass Farrell derzeit in einer festen Beziehung ist – oder eine Trennung hinter sich hat, die ihn noch nicht für etwas Neues bereit sein lässt.
Aber genug politisches Verständnis ist doch da, um zu sehen, dass eine Ehe mit Faith die Zweifel an seiner Loyalität zu Pennsylvania verstummen ließe. Das könnte ein Grund sein, sich mit ihr auseinanderzusetzen – wenn persönlicher Rückhalt nicht sogar ein Wunsch ist.
Auch hier sind wir offen, wünschen uns auf jeden Fall, dass du als Spieler Faith eine realistische Chance gibst.
weitere Infos
Soweit unsere Ideen zu den beiden – und wenn du jetzt immer noch da bist, sogar Lust bekommen hast, einem von ihnen Leben einzuhauchen, würden wir uns freuen! Denn es gibt nicht nur die Geschichte zwischen Faith und Farrell weiterzuentwickeln; sondern auch jede Menge Familiengeschichten, so dass du Familienszenen lieben solltest.
Über die Vornamen können wir diskutieren, beim Alter sind wir leider festgelegt – und bezüglich der Avatarpersonen würden wir uns freuen, wenn sie bleiben. Faith‘ und Mercys Avatare wären so auch wirkliche Geschwister. Aber über Änderungen können wir auch hier reden; fänden es toll, wenn du über Messenger erreichbar wärst – und bezüglich Antwortposts auch Geduld zeigen kannst. Zwischen ‚am gleichen Tag‘ und ‚nach fünf Wochen‘ ist bei uns alles möglich und meist ab 400 Worten aufwärts.
Bist du dabei?

Get a room Fall in love Just for an afternoon Lovin' goes too slow Light moves alone A song that plays Makes me miss All that I've lost Till the sun goes down And the lights go on This feeling I'm fine Gone when you're gone gonna enjoy it while I can
Antworten


[-]
Schnellantwort Lieber Gast: bitte beachte, dass im Rahmen der Beitragserstellung deine IP-Adresse erfasst wird. Möchtest du diese aus deinem Beitrag enfernt haben, melde dich bitte im Support und sie wird nach Prüfung deines Beitrags manuell gelöscht.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste