index profil user listen avas unterkunft länder Wer ist Wo suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Familienanbindung  Vernetzungen von und nach Polen-Litauen
#1
Siegmund sucht Familie
Guten Abend ihr Lieben!

NOCH herrscht so ein klitzeklein wenig Chaos in Siegmunds Steckbrief, fix sind aber schon seine Geschwister und Kinder. Und da ich nicht daran glaube, dass all die Kids noch single sind, suche ich heiratswillige Adelsfamilien, die mit den Polen und damit dem Bathóryclan zu tun haben möchten.
Nach Polen hinein ist die Konvertierung hin zum katholischen Glauben zwingend, wir sind ein sehr gläubiges Land. Hinaus lässt sich bei entsprechenden Nutzen auf jeden Fall darüber reden.

Zu wissen gibt es über Polen sonst, dass es sehr sehr stark militärisch geprägt ist - und man im letzten Jahr erst Estland und Lettland geschluckt hat - mit denen man noch immer zu kämpfen hat. Verbindungen gibt es bereits nach Russland (Artjom ist Siegmunds Schwager aus 1. Ehe, Barbara damit seine Nichte), Rumänien (Siegmunds 1. und 2. Ehefrau stammen aus dem gleichen Land), Preußen (Siegmunds Mutter), Sachsen (entfernter, aber die Wettins sind im Grunde Bathórys) und in ein schwedisches Herzogtum (Siegmunds Tante / Mutter von Stephan).

Tochter | Barbara Felicja Báthory | *1994 | Prinzessin von Polen und Litauen, Rang 1
Barbara ist Siegmunds Tochter aus erster Ehe und aktuell Kronprinzessin von Polen-Litauen. Sollte Siegmund noch einen Sohn bekommen - und das hofft er! - verschiebt sich ihr Rang allerdings auf Platz 2. Ich möchte für sie noch keine aktuell bestehende Ehe / Verlobung, weil ihr Status noch so unsicher ist - und sie für Siegmund irgendwo Sonderstatus hat. Gern nehm ich aber Vorschläge an, wer sich denn schonmal für sie interessiert haben könnte - was dann nicht weiter verfolgt wurde, bzw. auf Status vielleicht steht, ohne fixe Zusagen gegeben zu haben.
Ein Gatte sollte gewillt sein nach Polen zu ziehen. Siegmund wird sie nicht außer Landes haben wollen - Titel und Ländereien könnte es aber als Ausgleich für sie und ihren zukünfigen Ehemann geben. Vielleicht Estland oder Lettland?

Tochter | Florina Vira Báthory | *1997 | Prinzessin von Polen und Litauen, Rang 2
Für Florina kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie bereits verlobt ist, wenn auch noch nicht verheiratet. Auf jeden Fall aber aus Polen hinaus und sehr gern mit politischem Hintergrund.

Tochter | Magdalena Paraschiva Báthory | *1998 | Prinzessin von Polen und Litauen, Rang 3
Auch Magdalena darf fix vergeben sein, auch wenn man mit einer Verlobung wohl auf ihren 16. Geburtstag wartet. Der Status hier wäre also versprochen

Tochter | Veronica Anastasia Báthory | *2001 | Prinzessin von Polen und Litauen, Rang 4
Veronica ist noch zu jung für fixe Zusagen - aber selbstverständlich könnte man sich auch bei ihr bereits in Verhandlungen befinden.

Schwester | Sophia Elisabeth | *1970
Älter als Siegmund, ganz sicher bereits verheiratet und wohl auch Mutter. Habt ihr eine Idee für sie? :)

Bruder | Wolfgang Gabriel | *1978
Bruder | Pawel Alexius Bathóry | *1985
Wolfgang ist beim Militär und dort an vorderster Front dabei. Seine "Heldentaten" werden allerdings Siegmund zugeschrieben, zu ihm wird es auf jeden Fall sehr zeitnah ein Gesuch geben und er persönlich eine große Rolle in Siegmunds Leben spielen. Ich möchte ihn nicht aus Polen hinaus heiraten lassen.

Pawel darf auch aus Polen hinaus - ihn ein gutes Amt bei Hofe inne haben zu lassen ist aber genauso Option. Auf jeden Fall sehe ich ihn als den "gesellschaftsfähigeren" der beiden Brüder Siegmunds und er hat bestimmt schon Frau und Kinder. Wenn sich da bei euch nichts findet, wird das dann innerhalb Polens spielen :)

(Wolfgang ist eventuell schon an Mecklenburg vergeben. Ich warte hier noch auf Feedback)

Schwester | Crescentia Anna Bathóry | *1992 | Prinzessin von Polen und Litauen, Rang
Schwester | Potentia Catharina | *1994 | Prinzessin von Polen und Litauen, Rang
Beide Schwestern sind bereits mindestens verlobt - für Crescentia hätte ich gern jemanden, der nach Polen kommen möchte, während ich Potentia auch weggebe.

Ich freu mich über alle Ideen - insbesondere auch über solche, die am Ende nicht umgesetzt wurden, weil ein Detail nicht gepasst hat <3

LG Rica

Antworten
#2
Hei, hei!

Deine Kontaktbörse klingt zwar 'nur' danach, dass du aktuell bestehende familiäre Bindungen suchst - aber ich mag mir erlauben, dir in dem Zuge auch ein bisschen mit Politik zu kommen. Ob sich daraus auch auf familiärer Ebene noch was spinnen lässt, müssten wir sehen.

Norwegen
Feindschaft
Dass Norwegen und Polen-Litauen miteinander verfeindet sind, 'ist' zum aktuellen Zeitpunkt halt einfach so. Da habe ich keine besondere Historie zur Feindschaft der beiden, aber ein paar Gedanken dazu, inwiefern es sich 'lohnen' würde, über dieses Verhältnis in den kommenden Wochen bis Monaten zu reden. Den Anlass dafür bietet Schweden, das sich von all seinen Verbündeten Unterstützung im Rabenkrieg erhofft.
Norwegen hat - vor allem die finanziellen - Kapazitäten, einen entsprechenden Krieg zu führen. Dass man gerne Maßnahmen in die Wege leiten würde, hätte der norwegische König Frederic im letzten Juni Königin Sigrid von Schweden eigentlich mitteilen wollen. Nun ja, so ein Attentat kam dazwischen. Danach hatten die Norweger erst mal damit zu tun, sich intern zu sortieren, aber die Bereitschaft des Kronrats, auch gegen Schwedens Willen Maßnahmen zu ergreifen, ist noch da.
Wenn das Ganze auf freiwilliger Basis und in Kooperation mit anderen Staaten entsteht: Kein Thema. Aber: kein norwegischer Soldat wird sich zum aktuellen Zeitpunkt irgendwie unter polnisches Kommando stellen. (Und ich nehme von der alten Polenauslegung immer noch mit, dass die Anspruch auf die Position erheben. - Das müsstest du gegebenenfalls mal anders organisieren, Rica.) Also müssen die Norweger und die Polen mal irgendwie miteinander reden und über eine andere politische Position zu einander verhandeln. Das muss kein Bündnis werden, das muss nicht mal eine Beilegung der Feindschaft werden - aber kein guter gemeinsamer Einsatz in Schweden, ohne miteinander geredet zu haben.

Das in irgendeiner Form durch eine politische Ehe zu festigen, obwohl man kein Bündnis schließt, fände ich durchaus spannend. Allerdings habe ich in meinem Kleinkönigreich kein entsprechendes Geschwisterkind mehr und auch Hope kann in Viken damit nicht mehr dienen. - Auf meiner Seite würde ich also auf eins der anderen Reiche ausweichen.
Die Norweger sind allerdings auch früh dran, was ihre Verlobungen angeht. Jemand in Veronicas / Magdalenas Alter wäre also interessant. Dass du nicht eine der beiden dafür 'herausgeben' willst, weil dir das 'zu hoch' ist für so einen Fall, kann ich verstehen. Aber vielleicht kannst du irgendwo aus dem Stammbaum ja noch jemanden zaubern, der im entsprechenden Alter ist.


Mecklenburg
aktuell ohne Diplomatie
Dass wir mit Mecklenburg Interesse an einem der männlichen Polen haben, hast du ja schon gewusst. Dabei geht es auf unserer Seite um Luise von Mecklenburg, 27 Jahre alt - und Vorstellung schreibt Sarah die Tage. Mein letzter Stand war, dass du uns die Wahl lässt, ob Pawel oder Wolfgang - gut, muss Sarah morgen gucken, ob sie mit der Einschränkung auf Wolfgang leben kann.

Ansonsten kann man es fast erstaunlich nennen, dass Polen und Mecklenburg keine Diplomatie zueinander haben. Immerhin hängt Mecklenburg sehr am 'großen Bruder' Russland, mit dem auch Polen gut kann. - Wenn man sich gleichzeitig anguckt, dass Mecklenburg auch Preußen sehr, sehr nah steht (Karolas Mutter war Mecklenburgerin), erklärt sich die fehlende Diplomatie zu Polen jedoch wieder.

Dass ausgerechnet die beiden Staaten und Familien sich jetzt annähern, würde ich gerne 'über Aleksandr' lösen. Aleks und Artjom kennen sich gut (wenn ich es richtig im Kopf habe); Siegmund und Artjom sind verschwägert - da wäre es eventuell eine Option, dass auch Siegmund und Aleks sich bereits kennen. Dann könnte der erste Ansatz, um in Richtung Verlobung und Diplomatie zu denken, auf dem 'kurzen Dienstweg' entstanden sein.


Finnland
aktuell ohne Diplomatie
Auch Finnland und Polen-Litauen haben zum aktuellen Zeitpunkt keine Diplomatie, aber sicher eine Meinung zueinander - und die wird auf beiden Seiten negativ ausfallen. Den Polen wird - zu Recht - sauer aufstoßen, dass Finnlands Großfürst irgendwelche Raben unterstützt. Den Finnen wird sauer aufstoßen, dass Polen-Litauen gerade Estland gefressen hat (und der eigene Großfürst nix dagegen getan hat). Denn: Die Mutter der finnischen Erbprinzessin stammt aus dem Königshaus von Estland. Außerdem: Dieser Krieg da oben hat durchaus für Flüchtlinge gesorgt, die vor allen Dingen in Richtung Finnland und die Inselgruppe Åaland geflüchtet sind.

Auch wenn hier alle Zeichen auf Feindschaft stehen, würde ich die NICHT explizit erklären wollen, um es langfristig einfacher zu machen. Der mittelfristige Plan ist nämlich, dass es in Finnland einen Umsturz gibt - der Großfürst wird beseitigt, seine aktuelle Erbin bringt sich eventuell kurz vorher schon um - und Eirik seine Nachfolge übernimmt.
Der ist als Norweger auf die Polen natürlich auf seine eigene Art und Weise nicht gut zu sprechen - auch wenn es hier gut wäre, wenn Polen und Norwegen es schon mal an einen runden Tisch geschafft haben. - Aber er steht vor der Herausforderung, Finnland aus einer Krise zu führen und da gibt es Länder, die wichtig, die interessant sind.

Sehr weit oben auf der Agenda steht in dieser Hinsicht für Eirik und Finnland Polen-Litauen. Das braucht eine sichtbare Annäherung, eine Aussöhnung, auch eine Lösung für die Flüchtlinge... Und auch hier hätte ich gerne Verwandtschaft. Aus der finnischen Großfürstenfamilie werde ich zu dem Zeitpunkt zwei Mitglieder haben, die ich entsprechend verplanen kann:
# Carl Lavonius, 23, sichtbarer Rock-/Metalfan - entsprechend tätowiert und Hobbymusiker
# Märta Lavonius, 19, braves Mädchen, nur etwas verwachsen mit ihrem Handy
Die Mutter der beiden ist übrigens Dänin, somit kommt von der Seite ein potentiell guter Einfluss und eine sinnige Verbindung mit ins Haus.

Da Märta die 'bravere' von beiden ist, wäre sie für Polen eventuell die bessere Kandidatin. Was ergeben müsste, dass du noch einen männlichen Charakter für sie im Stammbaum hast. Bisher war mein Gedanke, dass ich sie an Wolfgang oder Pawel vermitteln kann, je nach dem, wer nicht nach Mecklenburg geht.
Aber wenn du den anderen schon verheiratet sein lassen willst, mit Kindern... braucht's wohl noch eine andere Lösung. - Ideen?

Und selbst wenn wir hier bei den Verhandlungen ein 'ne, klappt nicht inkl. Verwandtschaft' herauskommen sollte, wäre es nett, wenn's überhaupt jemanden dafür gäbe.


Bekanntschaften
gibt's kurz auch noch
Ich hab ein paar Charas auf den oberen Rängen der Thronfolge - und in den 30ern -, die Siegmund zumindest kennen könnte:
# Jonah, 31, Erbgroßherzogin von Mecklenburg - da bin ich noch offen, aber gerne 'nicht zu eng'
# Eirik, 35, Jarl von Hordaland (+ x weitere Titel) - das darf gern in eine negative Richtung gehen
# Wolf, 37, Kronprinz von Kanada
# Leonhard, 32, König von Illyrien - ich hab bisher immer behauptet, dass Illyrien, Bulgarien und Serbien gerne 'ihre eigenen Herren' auf dem Balkan sind und damit etwas kritisch gegenüber Bathórys und ihrem Clangefüge sind. Von daher auch eher 'gesunde Distanz'?
Antworten
#3
Hey Maj :)

Ds ich am Hsndy bin gibt es jetzt definitiv keinen Roman und mutmaßlich viele Rechtschreibfehler - verzeih mir :)

Norwegen: ich fände es definitiv spsnnend wenn man sich über Schwedens Raben annähert. Muss gar nicht bri Bündnis enden (wobei ich da ja so bin zu sagen: lass sehen was aus ingsme wird^^)
Mit der Ehe kann man schauen und es durchaus für die jüngsten im Kopf behalten als Stoff für Verhandlungen. In diesem politischen Fall würde Siegmund aber auch sicher die Meinung seiner Frau einholen. Die ist Rumänin, genau wie die dänische Königin - vllt lässt sich ja sogar über solche Wege gehen und noch mehr Leute einbinden :) weiteres lass uns in skype bequatschen^^

Mecklenburg: ihr habt nach wie vor die wshl - dann wechselt ehefrau den bruder. Will nur nicht beide noch single etc lassen, sie sind doch schon in einem gewissen alter^^ die fehlende diplo - aye da liegt preussen dazwischen. Kann man auch sehen was sich noch ergeben wird

Finnland: da will ich noch gar nicht so viel fest planen. Vllt wär aber für märta/carl idee, sie in irgendeiner Form nach estland zu bringen? Die gebiete sind aktuell noch nicht neu vergeben. Aber such das... ingsmemsterisl würd ich sagen. In dem von mir aktuell beworbenen hauptzweig seh ich leider gerade keinen platz, wenn mecklenburg zugreift.

Beziehungen meld ich mich heut später bri dir, wenn ich siegmunds char such schon besser rausgearbeitet hab!
Antworten


[-]
Schnellantwort Lieber Gast: bitte beachte, dass im Rahmen der Beitragserstellung deine IP-Adresse erfasst wird. Möchtest du diese aus deinem Beitrag enfernt haben, melde dich bitte im Support und sie wird nach Prüfung deines Beitrags manuell gelöscht.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste