Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
United we stand - divided we fall
| Neue Posts | Posts von heute | Es ist: 20.03.2019, 10:21 AM | Abmelden


[20 - 29 J] you ruined my everything
kleine Schwester | Prinzessin von Stellaland
#1

die gesuchte
Ophelia Neville, Prinzessin von Stellaland
Dein Leben hätte SO schön sein können, dass du Weihnachten vor einem Jahr fast noch an das Christkind geglaubt hättest. Oder an Wunder. Dabei bist du mit heute 20 Jahren damals schon zu alt dafür gewesen. Aber der Prinz eines anderen Landes hat sich tatsächlich für dich interessiert, es ist endlich über deine Verlobung gesprochen worden. Dein Ticket aus dem Käfig heraus, in dem du geboren und aufgewachsen bist. Denn während es weltweit Prinzessinnen gibt, die von ihren Familien sorgsam beschützt werden, geht deine noch ein Stückchen weiter: Sie hat versucht, dich zu unterdrücken. Dich einzuschränken. Dir ein Leben lang zu vermitteln, dass du als Mädchen eine Enttäuschung bist. Du hast zu schweigen, wenn ein Mann spricht. Du hast zu tun, was er sagt. Deinem Ehemann eines Tages die Pantoffeln ans Bett zu stellen – und darin glücklich aufzugehen. Konservativ ist bei dir noch eine Untertreibung. Denn du hast viel davon tatsächlich verinnerlicht – und träumst trotzdem. Von Anerkennung. Von einem Mann, der jede dieser Gesten zu schätzen weiß. Von Freiheit.
Es war zum Greifen nah für dich, all das zu bekommen.
Und dann kam die Realität.
Heute ist deine Verlobung gelöst. Deine Schwester – die das nie wollte – verheiratet. Deine Heimat international immer kritischer gesehen. Dein Uropa, der über deine Zukunft entscheiden muss, abgelenkt. Das nährt die Wut. Auf die Schwester, die deine beste Freundin war.


die suchende
Cynthia Neville, Prinzessin von Stellaland
Es nährt deine Wut auf sie. Als sei es Cynthias persönliche Schuld, dass die Gesetze in Stellaland sind, wie sie sind. Dass ältere Geschwister vor den jüngeren heiraten müssen, hat sie sich so wenig ausgesucht, wie sie den Verrat ihres ersten Verlobten gewollt hat. An Ethan hatte Cynthia sich schließlich gewöhnt, er war praktisch gewesen – wie du deiner Schwester vorgeworfen hast. Denn an Liebe scheint Cynthia nicht zu glauben, auch mit ihrem heutigen Ehemann nichts anfangen zu können. Dabei hätte die 25jährige es wahrlich schlechter treffen können. Esteban bemüht sich schließlich irgendwie! Du könntest heulen vor Eifersucht, weil Cynthia deinen Traum – fast – hat und es nicht zu schätzen weiß.
Aber im Gegensatz zu dir wird sie nie aus Stellaland weggkommen. Noch mochte Uropa König sein, aber irgendwann nach Oma, nach Papa, würde Cynthia sich damit herumplagen müssen, dass immer weniger Staaten schwarzes Gold – Sklaven – kaufen wollten. Dass Aufstände wahrscheinlicher wurden. Gerade Cynthia, die bei jedem lauten Geräusch zusammenzuckte, fast noch zurückhaltender war als du. Demoralisiert hat Uropa auch sie ihr Leben lang. Und als angehende Königin Erben produzieren zu müssen, macht die Situation nicht gerade leichter. Schon gar nicht, wenn man lesbisch ist. Aber das weißt du über deine Schwester nicht.

die suchende
Sadie Batabe, persönliche Sklavin
Von diesem Detail hat auch Sadie keine Ahnung, obwohl man doch eigentlich sagt, das Personal wisse alles – und Sadie genau das ist: Mit 5 Jahren ist die heute 21jährige ihrer Familie entrissen worden und dient seitdem dir. Sie war deine Spielkameradin, in Schulzeiten deine Leidensgenossin, ist heute deine Dienerin. Ihr verdankst du jede kunstvolle Frisur, die du je getragen hast. Wahrscheinlich auch das eine oder andere Lachen. Denn lachen kann Sadie fast auffallend gut – für eine Sklavin, die nicht als solche geboren wurde. Sadie gehört zu den wenigen Mischlingen, von denen man in Stellaland weiß und die leben durften. Das Leben einer Luxussklavin, obwohl sie fast genau so eine Prinzessin ist wie du. Sie ist deine Cousine und existiert als solche offiziell gar nicht. Offiziell ist sie nur Sklavin und hat als solche Glück, gerade einer Prinzessin dienen zu dürfen. Ihr Freundin zu sein.
Diese Loyalität ist für Sadie gleichzeitig selbstverständlich – und schwer einzuhalten. Da sind nicht nur Cynthia und du, die Streit haben und Sadie zwischen den Stühlen stehen lassen. Nein. Da sind auch noch die Aufstände, die es seit letztem Jahr weltweit gibt. Diesen verlockenden Gedanken von Freiheit hat Sadie selbst.


die Infos
Änderungen, Anschluss und so
Sklavenhalterprinzessinnen – so kann man Ophelia und Cynthia international verächtlich nennen. Denn ihre Heimat Stellaland handelt mit Menschen, spricht Mischlingen jedes Existenzrecht ab, schränkt Frauen ein. Es ist verständlich, dass Ophelia sich aus diesem Land – Es liegt da, wo real Botsuana, Simbabwe und Mosambik liegen. – hinfort sehnt. Und trotzdem suchen Lily Jane (Sadie) und ich (Maj, Cynthia) hier keine absolute Rebellin, sondern eine Träumerin, die bereit ist, für ihre Träume zu kämpfen. Und die gerade sehr stark von Verzweiflung angetrieben wird. Das könnte Ophelia über ihre Ziele hinaus schießen lassen.
Cynthia hat ihre Schwester eigentlich mit zu einer internationalen Konferenz genommen, um etwas von ihrer ‚Schuld‘ wieder gut zu machen. Es gibt Ophelia die Gelegenheit, sich selbst nach einem neuen Verlobten umzusehen. Die sollte sie auf jeden Fall nutzen – könnte in dieser Zeit aber auch hinter Cynthias Geheimnis – ihre Homosexualität – kommen und dieses Wissen benutzen. Indem sie Cynthia verrät beispielsweise. Vielleicht an deren Ehemann, der ebenfalls bespielt wird und einem enthaltsamen Lebensstil nicht gerade zugetan ist. Aus Absicht oder Unerfahrenheit wäre zwischen Esteban und Ophelia eine Annäherung möglich… Sadie wüsste weder ein, noch aus.
Und wenn das noch nicht reicht, gibt es weiteren Anschluss in Form von Charakteren im gleichen Alter, einem Teil der Familie von Ophelias Ex-Verlobtem, dessen ‚Neuer‘. Da bleibst du im Forum sicher nicht alleine – auch wenn ich als Studentin auch gut eine Postingschnecke sein kann und 3-5 Wochen brauche. Ich schreibe in der Regel um 400 Worte und wäre auch über Skype oder Discord erreichbar. Ob du dir einen anderen Vornamen wünschst – oder als kleine Schwester von Ana de Armas eine bessere Idee als Roxanne Sanderson hast, darfst du mir aber auch in einer Antwort hier verraten. Ich würde mich freuen.
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste