index profil user listen avas unterkunft länder Wer ist Wo suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


[20 - 29 J] erster Tag vom Leben danach
ehem. Prinzessin von Washington | Rabin & Cousine
#1
mit jedem neuen Schritt
»
«
doch mit jedem neuen Schritt
wird's ein bisschen besser werden
gesuchter Charakter
Informationen
Anschlussangebote
Matilda Allen
24 Jahre
aus Washington
ehm. Prinzessin
Nadine Leopold?
Frei. Freigesprochen. Fast freigesprochen von dem Vorwurf, Volksverhetzung begangen, Menschen unterdrückt, ausgebeutet zu haben. Eigentlich nur freigelassen. Das hat man dich, Matilda Allen, im September 2013. Jedes Verbrechen, das du aufgrund deiner hochadeligen Herkunft begangen hättest, sei abgegolten mit den acht Monaten Untersuchungshaft, die du erlitten hast. Untersuchungshaft, die aus Hausarrest in eurem Sommerpalast bestand. Zusammen mit deinem älteren Bruder Marcus – den niemand mehr freisprechen kann. Nicht mal verurteilen. Weil irgendein Verrückter ihn im Gerichtssaal erschossen hat.
Freiheit schmeckt bitter, wenn man sie in einem solchen Moment erhält. Wenn sie mit Auflagen verknüpft wird, wie man es bei dir getan hat. Entweder du verzichtest – offiziell – auf deinen Titel, Prinzessin von Washington, auf alle Privilegien, die damit im Januar 2013 noch einhergingen, wirst Bürgerin im ersten demokratischen Staat der Welt – oder du gehst. Verlierst nach deinem Bruder auch noch deine Heimat.
Eine fast schon lächerlich einfache Entscheidung, nicht wahr? Nein. Das einzige, worüber du dir in den letzten Monaten sicher warst. Nein, du würdest nicht gehen. Hast deine Privilegien, deinen Titel doch eigentlich längst verloren. Außerdem würdest du nirgendwo anders hingehen, ehe du Marcus‘ Mörder hinter Schloss und Riegel weißt. – Dachtest du.
Jetzt… stehst du in Wien. Als Teil einer diplomatischen Delegation. Nicht Washingtons. Nicht irgendeines Landes, das dir Asyl gewährt hat und dich jetzt Unterstützung zur Befreiung deiner Heimat sammeln lässt – sondern als Teil der Delegation der USA. Der Verantwortlichen für den Putsch. Deiner ehemaligen ‚Gefängniswärter‘. Man könnte sagen, sie hätten dich erfolgreich einer Gehirnwäsche unterzogen. Aber das war gar nicht nötig, ob du wirklich überzeugt von der Demokratie bist, ist auch gar nicht wichtig. Aber du willst Frieden. Nachdem Monarchiegegner deinen einen Bruder erschossen haben – und Monarchiebefürworter den anderen gerade als Spion, Hochverräter, Betrüger, verurteilen.
Dich für ein Miteinander der verschiedenen Staatsformen zu engagieren, ist der beste Weg. Den beiden, deinen Eltern, deinem Erbe gerecht zu werden. Zu tun, was du noch als Prinzessin getan hättest: Dich für dein Volk einsetzen – wenn es auch nicht mehr ‚deins‘ ist.
Heisann!
Wie schön, dass du noch da bist, wir dich für Matildas Geschichte also interessieren konnten. Hoffentlich auch so weit, dass du ihr tatsächlich Leben einhauchen möchtest! Denn in ihr steckt jede Menge Forengeschichte, die unbedingt ein bisschen mehr Persönlichkeit, ein Gesicht braucht. Wir, das Divided Kingdoms, spielen in einer Welt, die vollkommen in Königreiche untergliedert ist. In einer Welt, in der Demokratie revolutionäres, verbotenes Gedankengut ist – das trotzdem weiter um sich greift. Und im letzten Jahr haben diese Demokraten – Raben genannt – sich im Nordosten der realen USA ausgebreitet. Von Washington State aus, bei uns ein eigenes Königreich, haben sie weitere Reiche erobert, vereint, die erste Demokratie der modernen Welt gegründet – und sind mit den Adeligen in diesen Ländern nicht gerade zimperlich verfahren.
Matilda hatte förmlich Glück, nur unter Hausarrest gestellt und in einem Showprozess frei gesprochen zu werden. Doch selbst in diesem Glück haben wir sie jede Menge Unglück erleben lassen: Ein Bruder ist erschossen worden – der andere indirekt sein Mörder, immerhin hat er seit Jahren mit den Raben gemeinsame Sachen gemacht. Wie man heute weiß. Fest vorgegeben ist neben Matildas Erlebnissen im letzten Jahr also, dass sie gerade nicht unter ‚psychisch stabil‘ fällt, sondern eindeutig mitgenommen sein sollte.
Ansonsten kriegst du recht viel Gestaltungsfreiheit bei ihr. Der Name ist änderbar. Das Alter kannst du gerne noch etwas hochsetzen – und solang sie blond bleibt, ist auch Nadine Leopold als Avatar nicht verpflichtend. Zwei Brüder und etwas persönliche Freiheit müssen wir dir für die Familie und das Königreich Washington vorgeben, genauso wie den Umstand, dass es sicher Teil der USA bleibt - alles andere liegt in deiner Hand.
Das heißt aber nicht, dass du allein mir ihr wärst!
Queenie Currie (27 | Vizepräsidentin der USA)
Ihre ehemaligen ‚Gefängniswärter‘ unter den Raben sind bespielt – Vizepräsidentin Queenie beispielsweise. Sie ist vor ein paar Jahren selbst aus dem rassistischen Kalifornien nach Washington gegangen, weil ihre zur Hälfte schwarzen Kinder hier frei aufwachsen konnten. Queenie hat also eine Bindung zum Land selbst, dazu ein allgemeines Interesse an Frieden. So überraschend sie Vizepräsidentin der USA geworden ist, ist sie doch eine gute Wahl für das Land. Dafür, dass dessen Führungsriege nicht mehr nur als Terroristin gesehen werden. Seit Monaten bemüht sie sich, Kriege zu beenden, Gefangene freizulassen. Bemüht sich um Anerkennung als Staat. Matilda wäre politisch eine der besten Verbündeten, die Queenie haben könnte – und sicher auch persönlich jemand, mit dem sie sich erschreckend gut versteht. Erschreckend, wenn man die Ausgangssituation betrachtet: Ein Rabe und eine Adelige…

Aubrey Delaware (18 | Reichshüterin von Kalifornien)
In Aubrey hätte Matilda förmlich eine Leidensgenossin – die 17jährige ist wie sie von den Raben gefangen genommen und nicht nur unter Hausarrest gestellt worden, sondern wurde wie ein persönliches Schoßtier herumgezeigt. Ganz freiwillig, hatte sie zu behaupten, hätte ihr Vater in Kalifornien die Herrschaft abgegeben. Ganz freiwillig arbeitet Aubrey heute mit den Raben – Gehirnwäsche hatte Erfolg, der Ehrgeiz eines kleinen Mädchens ist befriedigt: Kalifornien ist wieder unabhängig, Aubrey selbst – eigentlich die jüngste der Familie – Staatsoberhaupt. Mit einer perfekt inszenierten Geschichte, bis hin zu einer Ehe mit dem Mann, der eigentlich zu Queenie gehört.
Das macht Aubrey für Matilda schwierig, nicht wahr? Leidensgenossin – oder diejenige, die ihr größtes Misstrauen verdient hätte?

Quinn Coleman (39| Propagandabeauftragter der USA)
Wenn nicht gerade Quinn sich um diese Position bewirbt. Der 39jährige ist eigentlich Regisseur in Hollywood – war sich zur gleichen Zeit aber nie zu schade, seine Talente auch politisch einzusetzen. Für ein Land beispielsweise, das selbst im Jahr 2014 noch mit Sklaven handelt. Seit zehn Jahren nun aber auch für die Raben. Einer seiner größten Erfolge? Kaliforniens freiwilliger Machtwechsel. Aubreys in Kalifornien eigentlich verbotene Liebesgeschichte mit einem Schwarzen.
Und für Matilda… wird ihm sicher auch noch was einfallen. Etwas, das ihr unschuldiges, junges Aussehen aufgreift. Ihre Position als Botschafterin für ein Miteinander zwischen Demokraten und Royalisten unterstreicht.

Wolf Fairbanks (35 | Erbgroßherzog von Alaska)
Während Empathie nicht gerade Wolfs Stärke ist, gehört Loyalität eigentlich doch zu seinen grundsätzlichen Charaktereigenschaften – die gerade in ihren Grundfesten erschüttert wurde. Immerhin hat Alaska Matthew Asyl gewährt, hat über Monate nichts von seiner Spionagetätigkeit für die Raben mitbekommen. Und jetzt läuft der Prozess gegen Matthew. Wegen Verrats, des Gefühls von Betrug, das er anderen vermittelt hat. Auch Wolf. Es zerrt an seinen Nerven.
So gern Matilda ihren ältesten Bruder frei sehen will, versteht sie Wolfs Gefühl. Hätte dazu gerne etwas gesagt, aber ihr Cousin ist auf dem Ohr gerade taub. Würde Matilda jederzeit mit auf diese Anklagebank setzen. Verräterin. In seinem Blick liegt es deutlich.
erster Tag vom Leben danach
Antworten


[-]
Schnellantwort Lieber Gast: bitte beachte, dass im Rahmen der Beitragserstellung deine IP-Adresse erfasst wird. Möchtest du diese aus deinem Beitrag enfernt haben, melde dich bitte im Support und sie wird nach Prüfung deines Beitrags manuell gelöscht.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste