index profil user listen avas unterkunft länder Wer ist Wo suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


we have the most to learn from those who are different from us
König & Prinzessin von Suid-Afrika
#1
Charaktervorstellung
Vrystaat van Suid-Afrika
Geplante Charaktere:
Der König
Niklas van Montfoort ist das älteste Kind seines Vaters, ist ihm deswegen vor kurzem auf den Thron gefolgt, nachdem sein Vater abgedankt hat. Und hat bereits das nächste Abenteuer vor sich, wird doch in wenigen Monaten sein erstes Kind geboren. Darauf haben der 38-jährige und seine Frau lange gewartet, freuen sich nun umso mehr. Auf dem politischen Parkett ist Niklas vor allem für seine Ruhe und Gelassenheit bekannt, mit der er an alle möglichen Diskussionen und Probleme herangeht. Wer Streit sucht, ist da bei ihm definitiv an der falschen Adresse. Zwischen Tradition und Fortschritt versucht er immer, einen guten Weg zu finden und wenn er einmal länger nachdenken muss, geht er auf die Jagd, sein liebstes Hobby, das ihn auch gleichzeitig vieles lehrt (und dem man an dieser Stelle auch nicht mit Tierschutz kommen sollte). Familie steht für Niklas an oberster Stelle, auch wenn er seine Geschwister der Diplomatie wegen verspricht und verheiratet, um Bündnisse zu schmieden oder zu festigen und dabei nur bedingt Gehör für Protest hat. Aber eine Herrscherfamilie muss ihrem Land eben auch dienen und hat nicht nur die Vorzüge des Adelstandes zu genießen.

Das Nesthäkchen Felicie van Montfoort ist mit 27 Jahren das Nesthäkchen der Familie. Das einzige Kind aus der zweiten Ehe ihres Vaters. Aufgewachsen mit drei großen Brüdern schwankt Fee immer wieder dazwischen, beschützt zu werden (und das auch zu wollen) und genau dagegen zu rebellieren. Es ist ihr Grund für den absolvierten Militärdienst, für ein Studium im Ausland - obwohl sie an ihrer Heimat doch hängt, heute dort arbeitet. Fee ist in der Entwicklungsarbeit tätig, sitzt im Ausschuss, der entsprechende Projekte bewilligt, gehört zum Roten Kreuz. Läuft Halbmarathon, aber nur mit Musik, und ist manchmal doch ein verhindertes Modepüppchen.

zum Land:
Landesgeschichte / soziale Situation:
Eine 1 mit Sternchen oder eine Unmenge Fleißkärtchen müsste Suid-Afrika für seine Entwicklung in den letzten 100 Jahren bekommen: Von der englischen Kolonie über ein Königreich mit schärfsten Rassentrennungsgesetzen hin zum heutigen Freistaat. In dem soziale Probleme zwar immer noch da sind, aber Gleichberechtigung groß geschrieben wird, sich darum bemüht, soziale Verantwortung zu übernehmen. Nicht als weißes Königshaus für 'die armen Schwarzen', sondern als ethnisch gemischte Herrscherfamilie für 'die eigenen Leute', die jede Hautfarbe haben können. - Und zum Teil nicht mal im eigenen Staat leben: Suid-Afrika engagiert sich nicht nur im Bürgerkrieg von Lesotho, um ein Übergreifen auf den eigenen Staat zu verhindern oder Profit zu machen, sondern weil man Lesotho einst erst zum Reservat erklärt, dann in die Unabhängigkeit abgestoßen hat. Ein bisschen Schuld an der heutigen Situation ist man also.
Wirtschaft
Wirtschaftlich kann man sich ein solchen Engagement durchaus leisten. Zum Teil durch das englische Erbe steht Suid-Afrika in wissenschaftlicher Hinsicht gut da, verfügt über die besten und größten Universitäten des Kontinents. Ist der größte 'Waffenschmied' des südlicheren Afrikas. Wird als einziges der entsprechenden Länder zur 'ersten Welt' gezählt, weil die verschiedenen Wirtschaftssektoren und die Infrastruktur auch sonst (überwiegend) gut ausgebaut sind - über die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes wird im Dienstleistungsbereich erwirtschaftet.
Was natürlich nicht heißt, dass ein erwirtschafteter Reichtum bei allen ankommt, alle die gleichen Zugänge zu Bildung haben.
bisherige Diplomatie
BÜNDNISSE: Dahomey, Lesotho, Neuseeland, Niederlande, Subsahara, Tansania
FEINDSCHAFTEN: England, Stellaland, Swasiland + ...
Land des Feuers - Land der Sehnsucht
Antworten
#2
Das geht so klar Kathi :)
Denkt aber bitte bei all der guten Entwicklung daran: verpass dem Land auch Schattenseiten

LG und viel Spaß
Antworten


[-]
Schnellantwort Lieber Gast: bitte beachte, dass im Rahmen der Beitragserstellung deine IP-Adresse erfasst wird. Möchtest du diese aus deinem Beitrag enfernt haben, melde dich bitte im Support und sie wird nach Prüfung deines Beitrags manuell gelöscht.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste