Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
United we stand - divided we fall
| Neue Posts | Posts von heute | Es ist: 14.12.2018, 10:40 PM | Abmelden


[10 - 19 J] Schottische Rosen
Prinzessin von Schottland
#1
Eithne de Moravia
Das wahre Genie kennt keine Schranken

Zum Gesuch | Zum Forum
Es wuchs in Schottland eine besondere Rose
Anno Domini 1995
18 Jahre jung ist die älteste der de Moravia Töchter. Jahre, in denen sich immer mehr herauskristallisierte, dass es nicht nur ihr sozialer Rang ist, der sie zu etwas besonderem macht. Eithne ist anders, anders als alle anderen. Es äußerte sich zuerst darin, dass das Kind sich nur recht wenig für das Spielzeug des älteren Bruders begeisterte. Eithne wollte lieber vorgelesen bekommen. Keine Bilderbücher, um Himmels Willen! Eithne war ein Schwamm, der mit Wissen gefüllt werden wollte. Murmeln waren langweilig, wenn man doch erfahren konnte, was für Flugzeuge es gab. Wenn man die Namen sämtlicher Bediensteten samt ihrer Lebensgeschichte lernen konnte, wenn...
Höchstbegabte Kinder sind anders - Eithne machte es ihren Eltern leicht, ihre besonders sein schon als kleines Kind zu ergründen. Ihr Interesse als Kleinkind an Fachwissen zu teils ungewöhnlichen Themen waren ein Wink mit dem Zaunpfahl.
Besondere Rosen bedürfen besonderer Pflege
Wo ihr Bruder eine Nanny hatte forderte Eithne schon 5 für sich ein.
Eithne wollte lernen und das am liebsten rund um die Uhr. Sie war ein schwieriges Kind, zumindest wenn man sie zu altersgerechten Spielen animieren wollte. Es interessierte sie schlichtweg nicht, langweilte sie sogar. Den großen Bruder überflügelte sie schon in der Grundschulzeit bei weitem, ein früherer Schulabschluss war dennoch nicht drin. Das praktische am Privatunterricht daheim ist doch, dass sich der Lernstoff individuell gestalten lässt. Während der ältere Callum Addition und Subtraktion übte, beschäftige Eithne sich mit Sinus und Kosinus.
Schrieb Forschungsarbeiten in verschiedenen Fachbereichen und veröffentlichte Artikel in kronunabhängigen Fachzeitschriften. Mit 16 erlangte sie den Ehrendoktor der St. Andrews Universität. Jetzt mit 18 lehrt sie an der Universität Edinburghs ohne bereits einen Titel erlangt zu haben. Ihre Kurse und Arbeiten muss sie so wie jeder andere auch absolvieren - auch wenn Eithne eigentlich nie in einer Vorlesung anwesend ist, immer nur zu den Prüfungsterminen erscheint. Sie hat durch die Wehrpflicht immerhin auch noch andere Verpflichtungen und das Lerntempo der anderen Studenten langweilt sie.
Wenn Sie zu wählen haben zwischen einem Genie und einem Charakter, vergessen Sie das Genie.
Anders zu sein bedeutet auch, alleine zu sein. Um das Bild einer berühmten TV-Serie in Erinnerung zu rufen: Eithne ist Passagier in einem Flugzeug, hoch droben am Himmel. Und alle anderen Passagiere schlafen. Eithne macht sich selbst manchmal Angst, hat Schwierigkeiten damit sich in andere einzufühlen und wird häufig nicht verstanden. Gleichaltrige bezeichnen sie gern als Besserwisser, wissen ihre durch und durch perfektionistischen Ansprüche nicht zu schätzen. Ein "Ach das passt schon so" ist für Eithne eben nicht in Ordung. Eithne wird als langweilig empfunden, sucht sich ihre Freunde eine Generation über ihrer eigenen. Mindestens! Ältere Menschen scheinen eben besser mit ihr klar zu kommen, auch wenn sie Eithne dennoch als höchst dominant und dreist erleben. Es gibt keine Autorität, die die junge Schottin achtet - außer ihre Eltern zu ehren, zu Gott zu beten. Genie schützt vor Glauben nicht oder so ähnlich.
Jede Gabe ist eine Aufgabe
Höchstbegabt sind Menschen mit einem IQ ab 145.
Man hat die Prinzessin nie testen lassen, hält ihr Vater Aodh doch ohnehin wenig davon, seine Kleine in irgendeine bestimmte Schublade zu stecken. Allgemein sieht man Eithnes Wesen in der königlichen Familie als Gottesgeschenk - begleitet vom genervten Augenverdrehen der Geschwister. Die Brünette hat neben dem Thronfolger eben schon immer ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit erfordert, was nur zu Lasten der anderen - sie sind immerhin sechs Geschwister! - gehen konnte.
Die Erwartungen an Eithne sind hoch und so sehr man sie auch fördert, so sehr fühlt sich Eithne dadurch auch unter Leistungsdruck gesetzt. Verpflichtet, den Erwartungen entsprechend zu liefern. Dabei ist nachrangig, ob ihre Aufgaben sie tatsächlich erfüllen.
Wichtig ist mir an dir als Spieler, dass du Lust hast Eithne ihrer Eigenart gemäß zu spielen. Die Schottin ist kein Mensch für hippe Partys, Flirtereien unter Gleichaltrigen und andere typische Aktivitäten junger Erwachsener. Eithne ist eine alte Seele in einem jungen Körper, trägt die Last ihres Genies auf den schmalen Schultern. Und obwohl man für sie da ist, versucht sie bestmöglich zu fördern, gibt es immer diese einsame Blase um sie herum, die sich nicht oft durchbrechen lässt. Auch ihr Vater nicht.
Stern - leuchtend vor Einsamkeit
Familie: Idealerweise zugleich Trampolin und Sprungtuch
Eithnes Höchstbegabung wurde früh erkannt und es wurde alles dafür getan, die Kleine entsprechend zu fördern, sie nicht zu langweilen. Auch wenn Eithne sich zumeist einsam fühlt weiß sie diese Hingabe zu ihrer Person zu schätzen. Sie wurde nie vollkommen allein gelassen, auch dann nicht, als sie die eigenen Eltern mit ihrem Wissen abhängte. Stattdessen zeigt man ihr, dass man sie braucht. Macht ihr deutlich, dass sie als politisches Heiratsmaterial nicht in Frage kommt.
Ihr Vater Aodh möchte Eithne in seiner Nähe wissen, in einer Umgebung, die sie fördert, sie nicht einengt und auf ihr Geschlecht begrenzt. Ausgerechnet sie, der Sonderling, ist sowas ähnliches wie Papas Liebling, auch wenn Aodh jedes seiner Kinder gleichermaßen liebt. Auch wenn Aodh mehr auf seine Schwester und seine Ehefrau hört, wenn es um politische Ratschläge geht, ist Eithne nicht ohne Aufgaben. Aodh spannt sie regelmäßig ein, schon allein um sie zu fordern, vertraut seiner Tochter sensible Daten an. Das hat Schottland bisher gut getan und wird Aodh hoffentlich auch in Zukunft nicht reuen.
Das drumherum
Hallihallo!
Schön, dass du es bis hierher geschafft hast! Hast du an Eithne einen Narren gefressen? Anschluss hat sie in Form ihres Vaters und ihrer Tante Greer, die auch noch einen Leibwächter im Gepäck hat.
Bewusst habe ich offen gelassen, in welchen Feldern Eithnes Wissen nun zuschlägt, möchte das ganz dir überlassen. Immerhin solltest du dich damit auch ein wenig auskennen, bzw. die Muse haben dich einzulesen. Entsprechend ihres Wissens würde sie dann auch in den Aufgaben des Hofstaats eingebunden werden.
Für Eithne ist keine politische Hochzeit ins Ausland geplant - stattdessen wird Aodh im Inplay immer wieder versuchen ihr Typen ganz unabhängig ihrer politischen Bedeutung schmackhaft zu machen. Daddy hofft eben immernoch seine Kleine irgendwie vollkommen glücklich zu machen, würde nichts lieber sehen. Ob er damit Erfolg hat? Keine Ahnung, bin kein Mensch der auf glückliche Ausgänge besteht ;)

Kaya, die ich fürs Gesuch reserviert habe, ist nur ein Avavorschlag. Du darfst dir da gern auch jemand anderen suchen - Papa wird von Ioan Gruffudd verkörpert und Mama als dunkelhaarige Bridget Regan gesucht... so als Anhaltspunkt.
Generell ist viel was Eithne betrifft verhandelbar! Die Höchstbegabung ist mir als "Problem" innerhalb der Familie wichtig, drumherum lassen sich aber bestimmt auch noch andere schöne Geschichten basteln. Ich bin immer gern für gemeinsames Plotten zu haben. Auch für einen anderen schottischen Namen darfst du dich gerne entscheiden.

Avatarperson Kaya Scodelario (fürs Gesuch reserviert)


Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste