index profil user listen avas unterkunft länder szenen suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


[20 - 29 J] *reserviert* what doesn't kill you makes you stronger
ehem. Sklavin | Rabin in den USA
#1

what doesn't kill you makes you stronger
Allgemeines
Sanura (Name änderbar) gehört einer Rebellengruppierung an, die den Westen Nordamerikas zu einem demokratischen Land umgeformt hat. In der Welt des Divided Kingdoms, in dem man noch überall Königreiche findet, ist das eine große Veränderung, die vielen Monarchen Angst einjagt.

Die Cheetah genannte ehemalige Sklavin ist 22 Jahre alt und hat in ihrem Leben schon einiges durchgemacht.
Sie stammt aus Burkina Faso, gehört ursprünglich dem Islam an, diente dann in einem Land das vom Voodoo beherrscht wird, glaubt mittlerweile aber nur noch an sich selbst.

Hintergrund
Das Leben der Afrikanerin könnte vielleicht mit dem Wort albtraumhaft umrissen werden. Obwohl es der hübschen Dame heute gar nicht so schlecht geht, ist sie noch weit von einem Leben entfernt, das sie selbst als erstrebenswert ansehen würde.

Sanura wurde in ärmliche Verhältnisse hineingeboren, kannte in ihrer Kindheit weder Handy noch Radio und war... ja... glücklich. Es braucht keinen Luxus, um zufrieden zu sein, nicht wahr?
All das änderte sich, als die Sklavenjäger Dahomeys auf Menschenjagd gingen und das Mädchen in ihre Fänge geriet. Ihre Eltern denken heute sicherlich, ihre Tochter sei tot, oder schlimmeres. Sanura fand sich damals erst auf dem Sklavenmarkt, dann in einem Harem wieder, fern der Heimat, umgeben von einer anderen Kultur, erschlagen von neuen Eindrücken.
Bis zu ihrem 19. Lebensjahr sollte sie an diesem Ort bleiben - dann folgte ihr Schicksaljahr. Die Stimmung innerhalb eines Harems ist nicht immer kuschelig. Neid und Missgunst regieren den Alltag und das Interesse des Gebieters an Sanura stieß nicht nur einer ihrer Mitsklavinnen übel auf. Schließlich wurde das Gerücht in die Welt gesetzt, die junge Frau hätte ein Auge auf den Sohn des Gebieters geworfen und würde diesem schöne Augen machen.

100 Peitschenhiebe. Unzählige Tränen, Zusammenbrüche, unbändige Wut. Sanuras Leben änderte sich in den Monaten der Bestrafung - alle Hiebe auf einmal hätten sie umgebracht - sie ergriff eine günstige Gelegenheit und floh, als sie wieder auf den Beinen war.

Und heute? Mittlerweile ist sie amerikanische Staatsbürgerin, Soldatin unter dem Regime von "dem Kaninchen", das die alten Systeme untergräbt. Erbitterte Kämpferin gegen die Monarchie. Ihr Codename ist Cheetah, was sie ihrem katzenhaft elegantem Gang zu verdanken hat.
Nein, mit Sanura ist ganz bestimmt nicht zu scherzen. Und sie trägt ihren schlachtfeldartig vernarbten Rücken stolz zur Schau. What doesn't kill you makes you stronger.

Du bist dran
Was ist in der Zwischenzeit geschehen? Ein grobes Gerüst für den Charakter steht, an dir liegt es nun ihm Leben einzuhauchen.
Wir würden uns sehr freuen eine/n Spieler/in für diesen geschundenen Charakter zu finden, jemanden mit Interesse für diesen ganz speziellen Hintergrund.
Anschluss ist reichlich vorhanden. Die Rabenzelle rund um Sanura ist bereits gut besetzt, sowohl gleichgestellte, als auch Vorgesetzte sind für gemeinsame Plays bereit und dann gibt es ja noch den verhassten Adel... der Herrscher Dahomeys wird aktiv bespielt, er kommt als ehemaliger Besitzer Sanuras allerdings nicht in Frage. Selbstredend ist er aber mit Schuld an ihrem Schicksal im Allgemeinen, stehen die Sklavenjäger doch unter seinem Kommando.
Als Avatarperson ist hier Anok Yai vorgeschlagen - diese ist aber absolut kein Muss! Solang es bei ener dunklen Hautfarbe bleibt, kannst du den Avatar einfach ändern.

Zum Gesuch | Zum Forum


Antworten


[-]
Schnellantwort Lieber Gast: bitte beachte, dass im Rahmen der Beitragserstellung deine IP-Adresse erfasst wird. Möchtest du diese aus deinem Beitrag enfernt haben, melde dich bitte im Support und sie wird nach Prüfung deines Beitrags manuell gelöscht.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste