index profil user listen avas unterkunft länder szenen suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


[Steckbrief] King of the dirty South
End is near, got no fear, Brave boys cheer: DIE FOR ALABAMA
#1
Zweitcharaktere: Heinrich von Subsahara

Regeln gelesen? Ja

Link zum Charakterbild Bitte den Link zu einem Bild deines Charakters, damit dieses in die Spieler- und Charakterübersicht eingefügt werden kann.

https://www.thewrap.com/wp-content/uploa...adshot.jpg

Jaxson Knight I.
Men need a man would die as soon
Out of the light of a mage's moon
But it's not by bone, but yet by blade
Can break the magic that the devil made
And it's not my fire, but was forged in flame
Can drown the sorrows of a huntsman's pain

König des "Great Kingdom of Alabama"
Rang in der Thronfolge Amtierender König, Mitglied der grauen Dynastie

Alter und Geburtsdatum 3.04.1962, 51 Jahre alt.

Momentaner Wohnort Für seinen Aufenthalt in Wien hat sich Jaxson den Palais Schloss Hernstein gemietet. Dort ist er mit seiner kompletten Familie untergebracht.

Diplomatie
Bündnisse:
Irland, Frankreich, Niederlande, Great Virginia, Vatikan, Kannada, Florida-Georgia, Alaska, Süd-Dakota, Oklahoma
Feindschaften:
Texas, Uruguay,Guyana, Suriname, Galapagos Inseln, Idaho, Washington, Oregon, Dahomey, Kansas

Bekannte Besonderheiten
Jaxson...
... In Alabama wurde "Lasertag" erfunden und Jaxson ist ein großer Fan des Spiels. Sein Drittgeborener ist amtierender Lastertag- Weltmeister.
... Es gibt ein Youtube-Video von 2005 das zum viralen Hit wurde, in welchem Jaxson den schwierigsten Trainingsparcour des Militärs von Alabama in Rekordzeit hinter sich bringt.
... Aus dem Video entwickelte sich ein Internet-Kult um seine Person, bei welcher Jaxson als Kampfmaschine verehrt wird. Es gibt mehrere Memes wo er auf Bären sitz und mit ausgefallenen Waffen ausgestattet ist.
... Die Familie Knight besitzt einen Sommerpalast in "New Alabama" (Französisch-Guyana) welcher Schloss Neuschwanstein nachempfunden wurde, und zwar so sehr das man sie fast als Kopien voneinander bezeichnen könnte. Grund dafür ist die reine Tatsache das Jaxson Großvater sich von den deutschen Reichen nicht respektiert fühlte, speziell von Bayern und ihnen damit eins auswischen wollte. Dieser Hang zu "Rache" wird den Knights im allgemeinen nachgesagt.
...Jaxson war Fallschirmjäger bei der Reichsarmee von Alabama bevor er im Alter von 30 Jahren den Thron übernahm. Es ist allgemein bekannt das es seinem Vater nicht gefiel das er im Militär diente, auch wenn er Stolz auf die Erfolge seines Sohnes war.
... Alabama hat bei all seinen Expansionen auch irgendwann mal die Galapagos Inseln attackiert und nicht selten geplündert. Das führte zu einer sehr feindseeligen Haltung der Galapagos Bewohner gegenüber Alabama, weshalb man dort eine Feindschaft ausrief. Alabama nimmt diese jedoch nicht all zu ernst.
...Jaxson wirkt im ersten Moment ein wenig wie der klassische militärische Bösewicht aus einem Film. Charmant, brutal und zielorientiert. Sicherlich hat auch sein Ruf als Internet-Ikone dazu beigetragen, aber auch die Adligen sprechen gerne davon das man bei Jaxson lieber vorsichtig sein sollte.
...Jaxson spielt selbst gern American Football, betreibt in seiner Freizeit jedoch auch Bouldern und fährt sehr viel Fahrrad auf schwierigen Mountain Bike Strecken.


Charaktereigenschaften
-Paranoid
-Selbstüberzeugt
-Beschützerinstinkt


Familie
Großvater | Carlton Knight der III. | *1899 |† 1980| ehemaliger König | starb am Alter
Großmutter | Louisa Knight | geb. Capet [Königshaus von Frankreich] | *1897 |† 1985| ehemalige Königin |starb an Altersschwäche
Vater | Kingston Knight der V. | *1930 |† 1992 | ehemaliger König | starb an Krebs
Mutter | Mary-Anne Knight | geb. Silverstone [Herzogsfamilie von New Alabama] | *1932 | ehemalige Königin |† 2008| Altersschwäche
Bruder | Carlton Knight | *1964 | ehemaliger Prinz,Zweitgeborener, Governor der Turks und Caicosinseln,residiert in "Blue Hills"
Schwägerin | Jemima Knight, geb. Astor | *1963 | Prinzessin von Süd Dakota, Gouverneursehefrau der Turks und Caicosinseln [Alabama]
Schwester | Marissa Wellington | geb. Knight | *1966 | ehemalige Prinzessin,drittgeborene, verheiratet mit dem Herzog Carl Wellington von den Azoren
Bruder | Michael Knight | *1969 | ehemaliger Prinz, viertgeborener, verstarb während seines Militärdiensts
Schwester | Laura Neville geb. Knight | *1972 | ehemalige Prinzessin, jüngste
Schwager | Gregory Neville | *1969 | ehemaliger Prinz von Stellaland

Ehefrau | Amelia Knight|geb. Lancaster [Königsfamilie von Great Virgina] | *1964

1. Sohn | Stephan Knight | *1987 | Kronprinz und Soldat in der Panzerdivision des Reichheers

2. Sohn | Kingston Knight | *1990 | Prinz, Mathematik-Student
3. Sohn | Barney Knight | *1994 | Prinz, Physik-Student, Lasertag-Weltmeister
Tochter | Sarah Knight | *1996 | Prinzessin, jüngstes Kind, geht auf die High School




Onkel | George St.Claire | *1930 | † 2013 | Herzog von Huntsville
Tante | Alana St.Claire | geb. Knight | *1929 | ehemalige Herzogin
Cousine | Marjoire Aylesworth Godwell, geb. St.Clair| *1951 | ehem. Königin von Florida, Herzogin von Gadsden



This is my story

Charakterbeschreibung:

Jaxson neigt dazu in allem und überall eine Bedrohung für sein Land und sein Volk zu sehen. Diese Paranoia ist nicht schlimm das man es als "Wahnsinn" betiteln könnte, aber dennoch wirkt es sich sehr prägnant auf sein Verhalten und auf seine Weltansicht aus. Er ist äußert vorsichtig in politischen Gesprächen, zeigt sich argwöhnlich den Entwicklungen anderer Länder gegenüber und vermutet in jeder Gruppe von Demonstranten eine neue Rabengruppierung. Diese Paranoia sorgt auch dafür das er ganz genau den Aufenthaltsort und die Ausgangszeiten seiner Familienmitglieder überwacht und deshalb schon oft in Streit mit seinen Kindern geriet. Eine von Jaxson Eigenschaften die vermutlich durch seine Paranoia angetrieben wird und auch umgekehrt, ist das dringende Verlangen allen zu helfen. Jaxson würde jeden Schaden der Welt auf sich nehmen nur um seine eigene Familie und in der Erweiterung sein Volk, vor genau diesem Schaden zu beschützen. Deshalb fällt es ihm oft sehr schwer seinen Kindern nötige freiheiten zu lassen und übernimmt gern alles Mögliche für sie. Keines seiner Kinder durfte vor dem 9. Lebensjahr ohne väterliche Begleitung auf eine öffentliche Toilette gehen.

Genau so im Umkehrschluss ist er aber immer für alle da sobald sie ihn brauchen. Auf Jaxson ist immer verlass, um jedes Problem kümmert er sich und wenn er mal keine Ahnung davon hat findet er jemanden der die Ahnung besitzt, lässt es sich erklären und kümmert sich dann darum. Er ist in dieser Hinsicht auch sehr ausdauernd, was ihn seiner Familie allgemein sehr bewundert wird, auch wenn sie ab und zu mit den Augen rollen. Jaxson arrogant zu nennen wäre falsch, da er durchaus zu seinen Fehlern steht, weiß das er welche besitzt und diese auch in die Welt hinausträgt. Aber dennoch ist er überzeugt davon, das es keiner besser machen könnte als er. Er weis was er gut kann und warum er es gut kann und seiner Meinung nach kann es darin niemand mit ihm aufnehmen. Auch wenn er andere für ihre Stärken respektiert, so kann er nur widerwillig zu geben wenn jemand in etwas besser ist das er selbst gut kann und selten bemerkt er das überhaupt. In seiner Welt ist er auf seinen Gebieten der Beste und ihm das Gegenteil zu beweisen ist oftmals sehr schwer.

Ein Artikel über Jaxson

"Ich möchte das ihr euch überlegt wie Könige geboren werden. Nicht im wissenschaftlichen Sinne, wir alle wissen wie das mit den Spermien und den Eizellen funktioniert, sondern im Sinne der Mystik. Wie wird ein König geboren? Was macht einen König zum König? In der Mythologie gibt es dafür verschieden Theorien und Ansätze. Manch einer muss sich seine mächtige Waffe beschaffen oder in einer großen Schlacht kämpfen um als König anerkannt zu werden. Andere werden durch Prophezeiungen erwählt oder durch eine seltsame Fügung des Schicksals zum König gemacht. Und wieder andere werden einfach dazu geboren, im tatsächlichen SInne, ob sie wollen oder nicht. Im Sinne der Mystik ist es schwer zu benennen was Jaxson Knight für ein König ist. Es ist bekannt das er in Realität am 3.04.1962 geboren wurde. An diesem Tag und in der dazugehörigen Nacht pasierte jedoch nichts aufregendes oder mystisches. Er wurde nicht im Auge eines Sturms geboren und sein Haus brannte auch nicht, als er das Licht der Welt erblickte. Es tobte keine Schlacht um ihn herum und niemand starb einen tragischen Tod als Vorbote seiner Geburt. Jaxson Knight gebar wie jedes andere Kind in Alabama in den 60ern: Schön behutsam in den Armen seiner Mutter während sie von proffesionellen Ärzten und der neusten Medizin umgeben waren. Der einzige Unterschied war wohl, das Jaxson in einem Palast statt in einem Krankenhaus geboren wurde.

Auch seine restliche Kindheit verlief genau so wie man es sich bei einem Jungen seines Standes vorstellen würde, aber es war auf keinen Fall "besonders". Er hatte viele Privatlehrer, wurde nicht nur in normalen Schulfächern sondern auch in Etikette, Reiten und Kämpfen unterrichtet, wurde schon früh mit politischen Themen betraut und von Anfang an darauf vorbereitet das er irgendwann den Thron erben würde. Er hatte viele Freunde, von welchen alle entweder andere Adlige oder Kinder am Hof waren und er war der größte Schatz seines Vaters. All das klingt mehr als normal und gerade zu langweilig. Jaxson Knights Leben verlief auch noch lange Zeit so langweilig und einfach, bis er schließlich sich zum ersten Mal in seinem Leben gegen den Willen seines Vaters wehrte. Für lange Zeit war Jaxson sehr folgsam gewesen. Seiner Aufgaben war er sich stets bewusst und durch seine religiöse Erziehung hob er kein Wort gegen das Schicksal. Das erste Mal als er nicht das tat, was sein Vater von ihm verlangte, war als er sich zum Militärdienst meldete.

Einem Kind aus dem Königshaus ist es natürlich genau so gestattet seinem Land zu dienen, wie jedem anderen Bürger, aber bisher hatten sich die Prinzen selten ins Militär begeben und jeder wusste auch das sein Vater nicht viel davon hielt den Erben jeglicher Art von Gefahr auszusetzen. Doch unser zukünftiger König sah als seine Bestimmung, für sein Land zu kämpfen und selbst zu erfahren wie es war ein Soldat zu sein. Er verstand das er es tun musste um sein Volk besser verstehen und tatsächlich beschützen zu können. Und so lehnte er sich gegen den Willen seines Vaters auf und trat dem Militär bei. Dort wurde er Fallschrimspringer und viele tapfere Jahre kämpfte er auf mal mehr mal weniger geheimen Missionen gegen die Bedrohungen und Feinde des Vaterlandes. Jaxson Knight gab viele Interviews in welchen er über das Opfer des Militärs sprach und bald wurden die Worte des Prinzen zu den meist begehrten Erzählungen im ganzen Land. Jaxson Knight wurde durch seine eigene Arbeit und seinen eigenen Fleiß zum prophetischen Helden.

Nach seinem Militärdienst unterstützte Jaxson die Truppen weiterhin, zeigte sich oft vor der Kamera mit Soldaten und hielt den Heldenmythos um seine Persönlichkeit am Leben. 2 Jahre nach seinem Militärdienst heiratete er Amelia aus dem Hause Lancaster und mit ihr kehrte er zu seinen Wurzeln als Wohlerzogener Prinz und Erbe zurück. Von nun an bereitete er sich intensiv auf seine Zeit als König vor, gab gern seine Meinung zu weltpolitischen Themen ab und vertrat nicht selten seinen Vater bei wichtigen Konferenzen. Der Prinz von Alabama blieb ein Aushängeschild, nur diesmal nicht nur als Held sondern aus als fähiger, zukünftiger König. Sein erstes Kind, Prinz Stephan kam im Jahr 1987 zur Welt und trug damit die Blutlinie der Knights direkt in die nächste Generation weiter. 5 Jahre nach seiner Geburt, starb Jaxsons Vater, Kingston Knight der V. an Lungenkrebs. Die Sucht nach der Zigarette hatte ihn schlussendlich besiegt und ließ sein Land gebrochen zurück. Kingston Knight war ein beliebter König gewesen, wir alle wissen das, und sein Verlust traf uns tief. Doch unser Prinz und Soldat war bereit die Bürde auf sich zunehmen.

Selbst noch in Trauer, nahm er die Krone an und unter Tränen hielt er die Rede zu seinem Amtseintritt, welcher nicht von Fanfaren und Freude begleitet wurde, sondern von Schmerz, einem Schmerz den dieser König für uns alle trug. Jaxson Knight bewies auch an diesem Tag wiedereinmal das er dafür geboren war König zu sein, das er sich diesen Titel verdient hatte. Es folgten 20 Jahre einer gerechten Herrschaft, in welcher er dem Land drei weitere Prinzen und Prinzessinnen schenkte. Politisch zeigte Jaxson schnell wo seine Stärken lagen und stellte sich schnell als ein Mann der Tat und nicht der Worte heraus. Dadurch verärgerte er viele Staatsmänner, gewann jedoch auch ihren Respekt. Er trieb das Land in ein neues, technologisches Zeitalter, forderte die Entwicklung von beliebten Freizeitaktivitäten und schenkte seinem Königrech eine Zeit des Wohlstands die es so noch nicht zuvor gegeben hatte. Heute sind seine Heldentaten und sein Mythos zu einem Internethit geworden. Manipulierte Bilder von ihm in epischen Posen verbreiten sich wie ein Lauffeuer und sein Name ruft in vielen Menschen Respekt und Ehrfurcht hervor. So fern es unsere moderne Zeit erlaubt, ist Jaxson Knight wahrlich zum Sinnbild des mythischen Heldenkönigs geworden. Er erarbeitete sich seine Rolle durch eigene Heldentaten und bewies seinen können schon in frühen Jahren. Er nahm die Bürde des Throns bewusst an und in all der Zeit wo er uns regierte wurde er niemals schwach. Die Engländer mögen mich für diese Worte jagen, doch wenn ein Herrscher unserer heutigen Zeit am ehesten einem König Artus gleicht, dann ist es unser Jaxson Knight."

~Carl Malwick für den "Magic City Reporter"

Foreninformationen
Avatarperson Stephen Lang

hier ist platz für ein kurzes zitat


Bündnisse und Feindschaften
Bündnisse:
Irland, Frankreich, Niederlande, Great Virginia, Vatikan, Kannada, Florida-Georgia, Alaska, Süd-Dakota, Oklahoma
Feindschaften:
Uruguay,Guyana, Suriname, Galapagos Inseln, Oregon, Idaho, Washington, Dahomey, Kansas, Texas

Reale Gebiete
Alabama, Bahama, Turks und Caicosinseln, Bermuda , Azoren, Kap Verde, Französisch-Guyana

Unterkunft während der Konferenz
Palais Schloss Hernstein

Amtssprache
Englisch ist die Amtsprache des Königreichs. Es werden in den Kolonien auch noch andere Sprachen gesprochen, offiziell gilt jedoch nur Englisch.

Hauptstadt
Birmingham oder auch Magic City genannt. Der König des Landes benutzt meist nur den zweiten Namen.

Königliche Familie & Thronfolge
Es erbt stehts das älteste Kind oder eben der nächste Verwandte des Königs, sollte es keine Kinder geben. Erben kann nur die männliche Linie, was heist das Frauen den Thron nicht besteigen dürfen. Dieses Gesetzt ist seit der Gründung des Königreiches so in Alabama verankert, gilt jedoch bei vielen weiblichen Adligen als altmodisch.

Enge Verwandtschaft:
Great Virginia, Stelland, Florida, Süd-Dakota, Frankreich

Es herrscht eine enge Verwandschaft zu Great Virginia, da die Königin eine geborene Lancaster ist, sowie zu Frankreich durch Jaxsons Großmutter Louisa. Da Jaxsons jüngste Schwester in das Haus Neville verheiratet wurde besteht auch eine enge Verbindung zu Stellaland und seine Cousine Marjoire geboren im Hause St.Claire war einst Königin von Florida. Sein Bruder Carlton ist mit einer Prinzessin von Süd-Dakota verheiratet, wodurch auch dort ein familiäres Verhältnis besteht.

Politik
Diplomatie & Militär
Das Königreich Alabama ist eine Kolonialmacht und besitzt aufgrund dessen eine starke militärische Flotte. An zweiter Stelle steht die Luftwaffe und erst dann folgt das Herr. Ebenso besitzt Alabama eine sehr präsente Handelsflotte da sie einige wichtige Routen kontrollieren. Um seine Interessen zu wahren verfügt Alabama daher über zwei Flugzeugträger - einen der Nimitz- und einen der Charlemagne-Klasse -, um die sich die übliche Form einer Flugzeugträgerkampfgruppe formiert. Darüber hinaus verfügt Alabama noch über Zerstörer, Kreuzer, Fregatten verschiedener Größe, U-Boote, Landungsschiffen und -Booten, Patrouillenboote, Minenjagdboote, Versorgungsschiffe und militärische Seenotrettungsschiffe. Insgesamt besteht das Militär aus 73.298 Soldaten. Davon sind 40.100 Aktive und 33.198 Reservisten. 10.100 stellen Herr, 10.000 Aktive stellen die Luftwaffe und 20.000 Aktive und stellen die Flotte. Trotzt der enormen Energie welche in das Militär gesteckt wird, ist Alabama vorallem auch der Handel und das kontrollieren der Handelsrouten wichtig. Durch die Kolonien besitzt Alabama einige einzigartige Positionen im Golf von Mexiko und in Teilen des Nord-atlantischen Ozeans und hat sich dadurch auch seinen Namen erarbeitet. Zusammen mit Florida-Georgia stemmt Alabama ein Raumfahrtprogramm und besitzt auch einen eigenen "Weltraumbahnhof" in New Alabama.

Die Raben

Ein direktes Problem mit Raben besitzt Alabama nicht, besonders nicht im Vaterland oder in "New Alabama". Es gibt immer wieder kleinere Versuche von Rebellion in den anderen Kolonien, doch waren sie bisher alle schlecht organisiert und für die Verteidungskräfte selten eine Behinderung. Frühere Könige haben selbst diesen kleinen Versuchen von Aufständen keine Aufmerksamkeit geschenkt, Jaxson ist jedoch aufgrund seiner Paranoia etwas vorsichtiger, hatte jedoch bisher auch keine größeren Probleme damit. Die einzige Gruppe die sich wirklich einen Namen gemacht hat, nennt sich "Modernes Alabama" und besteht auschließlich aus weiblichen Adligen. Diese wollen einige der altmodischen Gesetzte im Land modernisieren, was von Jaxson zwar nicht gewollt ist, er geht aber auch nicht dagegen vor da seine eigene Frau dieser Gruppierung angehört. Aber auch wenn sie kein Problem mit eigenen Raben haben, so unterstützten sie momentan ihren Bündnispartner Süd-Dakota mit militärischen Einheiten im Kampf gegen ihr Rabenproblem.

Bevölkerung
Durch die Kolonien gibt es in Alabama die unterschiedlichsten Ethnien und Volksgruppen, im Vaterland selbst sind die Weisen jedoch amtierend und das ist auch gewollt so. Das Christentum dominiert alle Religionen und das Land ist dem Vatikan treu untergeben und absolut loyal gegenüber. Andere Religionen werden von der Regierung ignoriert und auch nicht unterstützt, abgesehen davon herrscht jedoch Religionsfreiheit.

Wirtschaft
Im Vaterland wird die Wirtschaft vorallem durch Forst- und Holzwirtschaft so wie Autobau am Leben gehalten. Um die Hauptstadt Birmingham herum, besitzt Alabama große Eisenerz vorkommen, die zwar längst nicht mehr so kräftig sind wie einst, aber immernoch einiges abwerfen. Der Ackerbau ist für die Wirtschaft Alabamas ebenfalls sehr wichtig und wirft hauptsächlich Baumwolle, Mais, Zuckerrohr, Tabak, Kartoffeln und Futterpflanzen ab. Rinder und Schweine dominieren die Viehzucht im Vaterland.
Vor allem in der Flussebene des Alabama River wird Ackerbau betrieben, besonders Baumwolle, Mais, Zuckerrohr, Tabak, Kartoffeln und Futterpflanzen. Im Bereich der Tierzucht werden überwiegend Rinder und Schweine gehalten. Alabama war lange Zeit vorallem für seine Textilien und seinen Zement bekannt, welche zwar beide immer noch wichtig für das Land sind, aber nicht mehr der Fokus ihrer Wirtschaft.

Aus den Kolonien gewinnt Alabama vorallem: Kiefern, Hart- und Farbhölzer welches als Bauholz, in der Papierindustrie oder für den Schiffsbau genutzt werden, Südfrüchte, Kartoffeln, Gemüse, Tabak und Blumen (vor allem Lilien), Kalk als Bodenschatz und Baustoff, so wie eine kleine Industrie für pharmazeutische und kosmetische Produkte. An manchen Standorten der vielen Inselkolonien Alabamas haben sich auch Weinanbau, Ananasanbau und sogar der Anbau von Tee als wichtige wirtschaftliche Zweige heraus gebildet und vor allem auf den Azoren ist die Viehzucht enorm wichtig. New Alabama ist durch sein Goldreichtum besonders wichtig für die Wirtschaft des Königreiches, ist abgesehen davon jedoch vor allem für den zentralen Weltraumbahnhof "Alabama Centre" bekannt.

Von hier aus werden Satelliten und andere wichtige Kommunikationseinheiten, für die ganze Welt ins Orbit gebracht und somit trägt Alabama maßgeblich zur Infrastruktur unserer Welt bei. Für fast alle Kolonien gilt natürlich das Fischerei und Tourismus wichtige wirtschaftliche Zweige sind, die im Königreich allgemein gefordert werden und auch für den amtierenden König einen besonderen Stellenwert haben. Das Königreich sieht sich jedoch auch immer wieder mit dem Problem konfrontiert, das auf einigen Inseln eine Nahrungsnot herrscht, weshalb intensiver Import für eben diese betrieben wird. Alabama ist damit sehr abhängig von Nahrungslieferungen an seine Kolonien, trotzt der erfolgreichen Fischerei. Auch andere Güter, wie Autoteile, elektronische Geräte und dergleichen müssen oftmals importiert werden, da das Vaterland nicht alle benötigten Ressourcen abdecken kann.

Einwanderungspolitik
Alabama hat sehr strenge Regeln wenn es um Einwanderung geht. Flüchtlinge werden eigentlich so gut wie nie aufgenommen, außer es handelt sich dabei um Verbündete oder Länder die vor dem Krieg wirtschaftlich sehr stark waren, aber selbst dann nur in Ausnahmen. Fremde Kulturen bringen fremden Ärger, heißt die Devise und deshalb hat man in Alabama ein besonderes Auge darauf. Innerhalb der Kolonien (Bahama, Turks und Caicosinseln, Bermuda , Azoren, Kap Verde) , New Alabama (Französisch-Guyana) und dem Vaterland ist das umziehen und herumreisen jedoch einem jeden Bürger gestattet.

ANDERES
Medien
Offiziell herrschte Meinungsfreiheit in Alabama, jedoch ist es ein offenes Geheimnis das die Regierung das Internet streng überwacht und filtert. Die eigenen Nachrichtenorganisationen stehen alle unter Kontrolle der Regierung beschäftigen sich meist nur mit ausgewählten Themen. Meinungsfreiheit ist zwar toll, aber nur wenn man sie kontrollieren kann. Allgemein wird der Aufstieg der Medien als eine Gefahr betrachtet, vorallem von Jaxson, weshalb man das ganze misstrauisch beobachtet auch wenn man es zulässt.

Sonstiges
Die Menschenrechte sind nach dem Vorbild der christlichen Werte und des Vatikans gerichtet und die Regierung liegt sehr viel Wert auf ihre Unantastbarkeit. Homosexualität wird in Alabama gern unter den Teppich gekehrt und ignoriert. Die Gesetzteslage zu dem Thema ist sehr schwammig und gleichgeschlechtliche Ehen sind als "Partnerschaften" eingetragen. Auserdem hat man es als bekennender Homosexueller weiterhin nicht leicht in Alabama und muss mit schlechteren Karrierechancen und Diskriminierung rechnen. Sklavenhandel war früher mal sehr groß in Alabama, wurde jedoch abgeschaft als der Vatikan es für illegal erklärte. die Auswirkungen des Sklavenhandels spürt man in den Gesellschaftsschichten heute noch.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste