index profil user listen avas unterkunft länder szenen suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Süß ist das Leben in Wakanda
#1
Heart 
Charaktervorstellung

Königreich Dahomey , int. Wakanda
Geplanter Charakter: Der König von Dahomey Wakanda, wie das Land international häufig mit etwas Spott genannt wird, wird dem Pharaonenreich Ägypten nicht unähnlich als gottartiger Vertreter auf Erden gesehen. Nicht sonderlich verwunderlich also, dass es zu den Traditionen des Reiches gehört, den Ahnen des Herrschers Menschenopfer darzubringen.

Tegbesu ist selbstbewusst, hasst die europäischen Kolonialherren, auch wenn der Sklavenhandel mit eben jenen einst wirtschaftlichen Erfolg bedeutete. Seiner Meinung nach sind die nördlichen Kulturen eine Krankheit, die sich nur zu gern aufs eigene Volk überträgt. Christentum, Islam,... er duldet diese Religionen in seinem Land, auch wenn Voodoo, gemeinsam mit der Veehrung des Herrschers, die Staatsreligion stellt. Möglich, dass Geld, viel Geld, diese Meinung speziellen Günstlingen gegenüber auch ändern könnte.

Dahomeys Anwesenheit auf der Konferenz kommt zum einen verspätet, man war nicht vom ersten Tag an dabei, als auch überraschend. Eigentlich möchte man eben mit Europa nichts zu tun haben. Es könnte aber gut möglich sein, dass die in Zentralafrika beheimateten verbündeten Stämme erfolgreich um Unterstützung in diesem Zirkus angefragt haben. Während nämlich ein Großteil der ach so feinen Kolonialherren ihre Besitzungen aussaugen und sich nur wenig für das Leid auf dem Kontinent interessieren, sieht Tegbesu das anders. Der Großteil seiner Bevölkerung lebt zwar in der Sklaverei, aber das Königreich ist sehr effizient und bringt seine Menschen durch. Zusätzlich Flüchtlinge aus den Krisenherden, auch wenn er dafür auch gern mal die Hand aufhält.

Ein gerettetes Leben, ein versklavtes Leben. Die Reduktion von Bevölkerung hilft doch schließlich auch dabei, die verbleibende zu ernähren, richtig?

Sonstiges: Dahomey ist geplant als Zusammenschluss von Nigeria, Benin und Togo und thematisiert den Überlebenskampf vorkolonialer Reiche. (ich frage das extra bei den Reservierungen an)

Sklaverei, Menschenhandel, ja angeblich sogar Kannibalismus sind in Dahomey vollkommen normal, auch wenn letzteres nur ein Gerücht ist. Das Reich wird zentralisiert, mit einem riesigen Hofstaat, geführt. Adelshäuser an den König gebunden, indem Familienoberhäupter hohe Ämter zu Hofe bekommen, oder ihre Töchter an den Herrscher verheiratet werden, ein Teil seines Harems werden.
Polygamie, noch so etwas Normales.

All diese Dinge haben dazu geführt, dass man das Land ab den 70igern im Ausland vorerst spöttisch als Wakanda bezeichnete. Zurückgeblieben statt technisch voraus. Verrückt, dass der östliche Teil des Landes wirtschaftlich enorm Fuß gut gemacht hat, auch wenn Ressourcen nach wie vor nicht zeitgerecht erschlossen werden. Und eine Einmischung von den "zivilisierten in Europa" sieht man in Dahomey naturgemäß kritisch.

Eine Scheibe abschneiden könnte man sich in Europa hingegen vom Gleichgewicht zwischen Mann und Frau in der Berufswelt. Für jeden männlichen Würdenträger bei Hofe gibt es ein weibliches Pendant, neben der Männerarmee gibt es eine, von den Europäern "Amazonen" genannte Armee, die sogar die Eliteeinheit der Dahomesen bildet. Sie ist zudem die Leibgarde des Königs.

united we stand - divided we fall
Antworten
#2
Welch ein (Alb)Träumchen... das gibtn Däumchen.
Antworten
#3
Vielen Dank!
Noch eine Anmerkung: da es bei mir eine kritische Bemerkung zum Namen Wakanda in Verbindung mit dem Ava gab, lass ich den Spottnamen weg (weil mir das Ava doch zu lieb ist^^).
Ähnlichkeiten der Militärstruktur zum Comic / Film sind dem geschuldet, dass das Comic evtl. Dahomey als Vorlage hatte. Ich vertiefe mich jedenfalls in die realhistorischen Strukturen.

LG
Antworten


[-]
Schnellantwort Lieber Gast: bitte beachte, dass im Rahmen der Beitragserstellung deine IP-Adresse erfasst wird. Möchtest du diese aus deinem Beitrag enfernt haben, melde dich bitte im Support und sie wird nach Prüfung deines Beitrags manuell gelöscht.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste