index profil user listen avas unterkunft länder szenen suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


[20 - 29 J] in february air
Prinzessin von Island | Freundin
#1
Sólveig Einarsdóttir
Prinzessin von Island
DER GESUCHTE CHARAKTER
Mit deinen roten Haaren siehst du nach Vielem aus, aber nicht wie die typische Isländerin. Mit deinen 29 Jahren solltest du inzwischen auch aus dem Alter raus sein, dir deine Haare wie irgendein Punk zu färben – sagt dein Vater, wird aber nicht angehört. Konservativ zu sein, zwischen Gesetzestexten zu leben, bleibt ihm vorbehalten. Du bist als Prinzessin Islands zwar nicht weniger stolz auf deine Heimat, aber ganz anders mit ihr verbunden. Ein wenig mehr Islands Feuer, als sein Eis und Gerüchten zu folge mit jedem Stein per Du. Kommt davon, wenn man sie oft genug nach verschollenen Touristen gefragt hat – sagst du, gehörst dem ICE-SAR und beschränkst dich nicht nur auf Katastropheneinsätze im Inland. Überall auf der Welt haben Menschen es verdient, nach Unglücken wieder zusammengeführt zu werden oder Gewissheit zu bekommen. Das weißt du ganz gut selbst, bist damit nicht einfach nur empathisch, gerechtigkeitsliebend, sondern hast auch dein eigenes Päckchen zu tragen, das dich manchmal auf Distanz gehen lässt.
Island
Deine Heimat wird aktuell nicht bespielt, du wärst der erste Charakter, kannst Land und Familie für dich fast frei festlegen. - Fast, weil es eben doch ein bisschen was zu berücksichtigen gibt: Island gehörte 'früher' zu Dänemark-Grönland und wird von den Dänen noch immer als 'eigener Besitz' betrachtet. Stehende Feindschaften gibt es zu Dänemark-Grönland und Spanien. Bündnisse zu Finnland, Schweden und Wales.

DER EINE SUCHENDE CHARAKTER
Es ist genau diese Distanz, in der Wolf Fairbanks permanent leben würde – gäbe es Menschen wie dich nicht. Die ihn daran hindern, den Weg deines Vaters einzuschlagen, sich zwischen Gesetzestexten oder schlicht ‚in seiner Arbeit‘ zu verkriechen. Für Wolf hat die noch mal eine ganz andere Bedeutung, denn der 35jährige ist derzeit zwar Thronerbe Alaskas, ist in dieser Position jedoch gefährdet. Es gibt Konkurrenz, berechtigte Gründe, die Gesetzeslage zu ändern – und Wolf, der nie etwas anderes wollte, als die Verantwortung für seine Heimat zu erben. Scheinbar unbeirrt, selbstsicher und in manchen Momenten zum Kotzen arrogant folgt er seinem Weg. Lässt anderen Menschen da wenig Luft zum Atmen, für eigene Meinungen – aber du hast gelernt, dich verständlich zu machen. Sowohl dann, wenn Wolf sich wie das letzte Arschloch benimmt, als auch dann, wenn er dir gegenüber zu sehr den ‚großen Bruder‘ heraushängen lässt.
Alaska & Island
Gemeinsam haben beide Länder, dass sie einst zu Dänemark-Grönland gehörten. Es trennt sie, dass Alaska sich mit dem alten Kolonialherren (lange) gut verstand. Es trennt sie, dass Alaska sich von Dänemarks Feinden immer fernzuhalten wusste. Dabei verbindet beide Länder doch auch so viel. Da sind Probleme wie das Klima, die Natur… – miteinander geredet wurde unter der Hand. Freundschaft nach Alaska, zu Wolf, es hatte mal etwas Verbotenes. Konnte deine Abenteuerlust reizen. Heute bist du so wenig aus seinem Leben weg zu denken, wie er aus deinem. Ein bisschen beständiger als das Eis in Island. Etwas, worauf du dich immer verlassen kannst. Genau wie er sich darauf, dass du zurückkommst.

der andere suchende Charakter
Gerade weil Menschen überall auf der Welt Hilfe verdient haben, ist genau diese Welt ein Dorf. Das beweist Dominik Foster-McLane mit seinem Lebenslauf ganz gut selbst: Er wurde in England geboren, ist in Norwegen aufgewachsen – und hat in Island studiert. Geophysik. Als Anschluss an seine Ausbildung zum Rettungssanitäter, weil es Nik nicht genug war, Menschen in seiner Heimatstadt zu retten. Mit Hund, mit eigener Organisation, in Kooperation mit anderen war er über Jahre hinweg im Katastropheneinsatz. Hat dadurch selbst zwar nicht das Leben, aber doch zeitweilig das Laufen eingebüßt. Es gab dem 27jährigen Zeit zum Schreiben – auch dir, die er aus Studienzeiten kennt, die für ihn Vorbild war, weil du damals schon warst, wo er hin wollte. Bewunderung spricht auch heute manchmal noch aus Niks Blick und Worten, obwohl ihr Freunde seid, er doch weiß, dass du auch nur ein Mensch bist.
ICE-SAR & CTA
Die Icelandic Search And Rescue Association gehört zu den besten Organisationen der Luft-, Land- und Wasserrettung. Obwohl isländisch und vorwiegend national aktiv wird der ICE-SAR nur zu gern auch auf internationaler Ebene um Hilfe gebeten – und kommt dem nach. Ganz natürlich ist so die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wie dem Roten Kreuz; inzwischen aber auch mit keiner kleinen norwegischen Gründung namens ‚Courage To Act‘. Es ist Niks Projekt, sein Anliegen, das dem Thema Klimaschutz auf internationalen Konferenzen mehr Gehör geschenkt wird. Etwas, das du unterstützen könntest, obwohl es auch ‚hoffnungslos‘ ist. Vielleicht haben dich da zwei Lebensjahre mehr schon sehr viel realistischer gemacht.

weitere Informationen
Ein Mensch bist du. Mit Ticks wie rotgefärbten Haaren, üblicherweise einem mitreißendem Wesen – aber manchmal auch schlicht und ergreifend mit einer ‚Kein Bock‘-Einstellung. Geholfen hat sie dir dieses Mal aber nicht und so verbringst du deinen Sommer mit Lächeln und Winken in der Hauptstadt Österreich-Ungarns, obwohl du die meisten Anwesenden lieber beißen würdest. Für ihre Arroganz, Selbstherrlichkeit und den naiven Glauben, dass es Probleme immer nur bei anderen gibt. – Oder den, dass du ganz sicher keine hast.

Nur dass ich offen lassen möchte, wie genau diese Probleme aussehen. Es bietet sich an, dass Sólveig jemanden verloren hat, der ihr ausgesprochen nah stand. Die Lebenskrise, dass alle ihre Freunde (bald) verheiratet sind und Kinder haben, sie dann allein ist, könnte sie auch treffen. Genauso ein Vater, der plötzlich Pläne für sie hat, die ihr ganzes Leben um 180° drehen.
Wichtig ist mir, dass Sólveig, egal, was passiert, ihre Freundschaften nicht vergisst. Dass ‚reden wir über Probleme‘ genauso möglich bleibt wie eine Alltagsflucht. Österreich ist schön, bis ans Mittelmeer ist es nicht weit, und auch wenn die Einnahmen nicht für den ICE-SAR sind, ist Sólveig sich doch sicher nicht zu fein, an einem Benefitsfußballspiel teilzunehmen? Während es Nik im Moment ganz gut geht, gleichen Wolf und Sólveig sich darin, dass die Menschen feste Vorstellungen von ihnen haben. Die feste Vorstellung, dass mit ihnen immer alles in Ordnung ist. Sie sich um die Probleme anderer kümmern können – und sollen.
Wenn du dabei Bock auf mehr Politik und ein Plätzchen zwischen den Stühlen hast, lässt sich Islands politische Situation aufgreifen: Mit Schweden verbündet und Dänemark-Grönland verfeindet gibt es einen Anschlag, der beide Länder trifft, der Kriegsplanungen nach sich ziehen. Es hat ein schwedisches Hilfegesuch gegeben; und der Einsatzort ist Nordschweden. Klimatische Bedingungen, die einem Mitglied des ICE-SAR vertraut sein dürften, es naheliegend machen, gerade Sólveig über isländische Beteiligung reden zu lassen. Kriegseinsatz statt wie sonst Hilfe für die Opfer… Nik wäre enttäuscht.

Spielraum kann ich dir bei der jungen Dame recht viel lassen. Maggie Geha ist zwar hier Avaperson, aber kein Muss. Das Alter sollte bei ‚jünger als Wolf und älter als Nik‘ liegen, bietet aber mehr Möglichkeiten als 29. Island ist aufgrund der politischen Einbindung in Nordeuropa und damit die Anschlussmöglichkeiten zu anderen Charakteren ganz lieb. Und ebenso würde ich mir wünschen, dass Sólveig wenigstens lange Jahre nicht auf Platz eins der Thronfolge stand.

Ich bin übrigens Maj, Mitte 20 und in den letzten Zügen meines Studiums. Dadurch schwankt meine Postinggeschwindigkeit gerade zwischen ‚Antwort am gleichen Tag‘ und ‚es dauert vier Wochen‘. Rechnen kann man mit 400 Worten aufwärts sowie damit, dass ich über Skype oder ICQ gut erreichbar bin.
Über Sólveig würde ich mich sowohl für Nik, als auch für Wolf – die bisher so rein gar nichts miteinander zu tun haben und sie dadurch in andere Kreise mit rein ziehen würden – sehr freuen!


Code:
[align=center][font=Georgia][size=28][i]Divided Kingdoms[/i][/size][/font]
[url=https://www.divided-kingdoms.de]Zum Forum[/url] | [url=https://www.divided-kingdoms.de/showthread.php?tid=5179]Zum Gesuch[/url]
[b][size=10]RL-RPG in alternativer Gegenwart / Royal RPG[/size][/b][/align]
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "DIVIDED WE FALL" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste