index profil user listen avas unterkunft länder szenen suche



das leben von Linnéa Valentinois

Eine Mail. die macht fröhlich. Eine Mail, die macht froh. Mit ihr kann man News versenden oder auch ein kleines Lob!
Mara zieht meine Fäden
Wichtige Daten
ALIAS: & Lin
ALTER: 44
RANG/BERUF: Kronprinzengattin von Monaco
UNTERKUNFT: greinburg
STATUS: Verheiratet
HERKUNFT: Monaco

Königreich Monaco

Bündnis
♦ Herzogtum Burgund ♦ Königreich Frankreich ♦ Königreich Italien ♦ Fürstentum Liechtenstein ♦ Sultanat Osmanisches Reich ♦ Königreich Portugal ♦ Königreich Schweden ♦ Königreich Spanien
Neutralität
♦ Königreich England
Feindschaft
♦ Königreich Griechenland ♦ Königreich Moldavien ♦ Königreich Polen-Litauen ♦ Königreich Rumänien ♦ Königreich Zypern
Linnéa gehört zu folgenden Ländern
Primäre Zuordnung
♦ Königreich Monaco

weitere Zuordnungen
Hier ist beispielsweise das Geburtsland des Charakters aufgeführt, falls dieser verzogen oder verheiratet ist.

♦ keine weiteren Angaben
Beziehungen Hier kannst du deine Beziehungen verwalten! Um jemanden hinzuzufügen oder zu ändern, besuche einfach dessen Profil.
familie
[NPC] ()
» Tochter

»


[NPC] ()
» Schwager & guter Freund

»


Aleksandr (25) (Ukraine)
» Neffe

»


[NPC] Alexandre ()
» Sohn

»


Alicia (24) (Dänemark-Grönland)
» Nichte & Patenkind

»


Darian (29) (Monaco)
» Schwager & guter Freund

»


Katrina (24) (Schweden)
» Nichte

»


positiv
Alexandra (74) (Schweiz)
» Freundin

»


Olivier (63) (Kanada)
» Patenonkel

»


Seline (27) (Burgund)
» Gute Freunde

»


Sofie (24) (Baden)
» Bekannte

»


neutral
[NPC] ()
» Bekannte

»


negativ
Keine Einträge vorhanden!
beziehungen
Keine Einträge vorhanden!


Meine Szenen
Keine Szenen derzeit oder keine Leseberechtigung.

Lichtermeer in Laxenburg


Auf dem Empfang Laxenburgs erscheinen alle wichtigen Vertreter der Konferenz, um zu feiern und sich gegenseitig zu beschnuppern. Denn Freund und Feind trifft nicht alle Tage aufeinander.

Don't act like you don't know


Mütter waren schon immer neugierige Wesen und mischen sich nur zu gerne in die Dinge ihrer eigenen Kinder ein.